Kategorie-Archiv: Mondopad

InFocus zeigt seine Stärken auf der Bett-Show 2018

Auf der diesjährigen Bett-Show 2018 in London vom 24.01. – 27.01.2018 präsentiert InFocus vor Pädagogen und Entscheidungsträgern, die nach innovativen Bildungslösungen suchen, die Modelle INF7530eAG und INF4030 aus der JTouch Serie und das Modell INF6522AG aus der Mondopad Serie.

Bett-Show 2018

Bett ist die erste Branchenmesse des Jahres im Bildungstechnologie-Segment und bringt insgesamt 850 führende Unternehmen, 103 aufregend neue edtech-Start-ups und mehr als 34.700 Teilnehmer aus der globalen Bildungsgemeinschaft zusammen.

Der Sinn von Bett 2018 liegt darin, für das kommende Jahr Inspiration zu finden und über die Zukunft der Bildung zu diskutieren, sowie über die Rolle, die Technologie und Innovation spielen, die Pädagogen und Lehrende benötigen um erfolgreich zu sein.

Was können die JTouch Modelle?

INF7530eAG – Der bislang beste JTouch für Bildungszwecke

Touch DisplayDas JTouch INF7530eAG überzeugt mit seiner anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche mit Touch Total Control und seiner brillanten 4K-Auflösung auf dem 75’’ großen Bildschirm mit Entspiegelung. Die integrierten Funktionen zu Lernzwecken und die Möglichkeit native Andorid Apps zu nutzen macht das JTouch zu einem perfekten Begleiter im Lern-Alltag. Dank der Whiteboard Funktion mit Browser, Media-Player und AirPlay-Funktion ist das Hinzufügen von Notizen zu belieben Anwendungen, Videos, Websites und Dokumenten möglich. Die bekannten Touch-Gesten wie wischen, zoomen und tippen funktionieren ohne Probleme, was eine Fernbedienung bei diesem JTouch-Modell überflüssig macht. Über fünf verschiedene USB-B-Ports können HDMI-Quellen angeschlossen werden.

INF4030 – DigiEasel, das interaktive Whiteboard und Display

JTouch DisplayDas JTouch wird den Anforderungen an ein Display für den Bildungssektor ohne Kompromisse gerecht. Durch die praktische und handliche Größe von 40’’ passt das interaktive Whiteboard in jeden Lehrraum. Das Touchscreen kann je nach Ausrichtung in Hoch und Querformat angebracht werden. Die integrierte Whiteboard Software vereinfacht die Zusammenarbeit maßgeblich und bietet die Möglichkeit die erarbeiteten Ergebnisse sofort festzuhalten und nach der Unterrichtseinheit mit jedem Teilnehmer zu teilen. Auch das INF4030 kann über HDMI, VGA, Component Video und USB Anschlüsse mit jedem beliebigen PC, MAC oder Chromebook verbunden werden.

Was kann das Mondopad Modell?

INF6522AG – Alle Funktionen vereint und zum Greifen nah

Mondopad Display

Sämtliche Funktionen die für visuelle Präsentationen, Erfassung und Austausch von Ideen benötigt werden sind im Modell INF6522AG vereint. In dem 65’’ großen Touch Screen ist die Videokonferenztechnologie in gestochen scharfer HD-Auflösung mit der digitalen, interaktiven Whiteboard Kommentarfunktion vorhanden und präsentiert sich mit kapazitiver Touch-Funktion für effiziente Zusammenarbeit. Das Mondopad ist nicht nur flexibel durch die Steuerung von jedem Notebook, Tablet oder Smartphone aus, es lässt sich durch den integrierten Windows-PC mit der installierten Vollversion von Microsoft Office erweitern. Die Unterrichtgebenden können somit von egal welchem Ort per Face-to-Face Teamarbeit kollaborieren und Ideen entwickeln und ausbauen.

Bett liefert Erfahrungen die nicht nur die globale Bildungsgemeinschaft bereichern, sondern auch jedem ermöglicht ein Game Changer im Segment Bildung zu werden.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus sprengt die lokalen Fesseln des digitalen Whiteboards mit ConX Whiteboard

Wie jedes Jahr präsentierte sich InFocus auch dieses Jahr, auf der InfoComm in Orlando, USA. Die InfoComm ist die größte pro-AV Messe in Nordamerika mit über 1000 Ausstellern aus 110 Ländern. Sie ist ein Muss für jeden Besucher der sich in den Themenbereichen Unified Communications und Collaboration sowie Digitale Bildschirme, Video und Kontrollsysteme zu Hause fühlt.

Infocomm2017

InFocus zeigte dieses Jahr wieder viel Einsatz, und präsentierte das ConX Whiteboard. Dabei handelt es sich um ein interaktives Whiteboard, welches von allen ConX Cloud Teilnehmern gemeinsam genutzt werden kann. Einzige Bedingung ist noch, dass man sich von einem Mondopad in den ConX Raum eingewählt haben muss, und zwar egal von wo und aus welchem Netzwerk. Diejenigen die sich nicht von einem Mondopad eingewählt haben, können das Whiteboard sehen, aber noch nicht interaktiv daran mitgestalten. Diese Funktion ist als nächster Schritt bei ConX Whiteboard geplant.

Zusammenarbeit in Echtzeit überall, jederzeit und auf praktisch jedem Gerät

Mit ConX Cloud können Teams jetzt bequemer und flexibler zusammenarbeiten als je zuvor. Es ist ideal für kleine Team-Besprechungen, aber auch für groß angelegte unternehmensweite Konferenzen oder Besprechungen. Die ConX Virtuelle Konferenzraumlösung bietet vieles, was zur Vernetzung und Kollaboration von Menschen, Ideen und Informationen notwendig ist. Ein wichtiger Aspekt ist, dass ConX die Freiheit und Flexibilität für eine aktive Teilnahme an virtuellen Konferenzen ermöglicht, ganz unabhängig davon, welches Endgerät oder Betriebssystem benutzt wird.

Die ConX Cloud virtuelle Besprechungsraumlösung Videokonferenzsystemvon InFocus bietet auch eine problemlose, integrierte Zusammenarbeit mit Geräten und Konferenzlösungen anderer Hersteller. InFocus legt viel Wert auf die Funktionalität mit anderen Systemen, denn so ist die reale Welt dort draußen – vielseitig.

ConX Cloud – Teamarbeit in Echtzeit

ConX Cloud ermöglicht zuverlässige Videokonferenzen und leistungsstarke Teamarbeit von praktisch jedem beliebigen Standort aus – in Echtzeit. Die Cloud zeigt nicht nur die einseitige Präsentation von Daten in einer Besprechung an, sondern verteilt die gemeinsame Arbeit in alle Richtungen, so dass alle Teilnehmer einander und die Information gleichzeitig sehen können.

Die Konnektivität und die Kommunikationsplattformen bei ConX Cloud sind wesentliche Vorteile, da das Videokonferenzsystem mit SIP, H.323 und Skype for Business interoperabel ist. Die Videokonferenzteilnehmer können so in Echtzeit präsentieren, kommentieren, erstellen, bearbeiten, teilen, speichern und versenden – und das über eine Reihe von Endpunkten und Diensten auf InFocus und anderen bestehenden Geräten. Dies ist eine enge Entsprechung einer realen Konferenz.

ConX Whiteboard und Mondopad

ConX Cloud bietet die Möglichkeit sich zu verbinden, und zwar von vielen verschiedenen Endgeräten, jedoch eine der vielseitigsten Endgeräte ist das Mondopad. Die Teams sind in der Lage, jegliche Arten an Content, ob Video, Dokumente oder Audio, mit allen anderen Anwesenden und extern verbundenen Personen zu teilen. Das Mondopad unterstützt jetzt die neue ConX Whiteboard Funktion. Jeder ConX Konferenzteilnehmer, der ein Mondopad verwendet, egal von welchem Standort er im virtuellen Konferenzraum zugeschaltet ist, kann jetzt auf dem gleichen Whiteboard arbeiten wie alle anderen ConX Teilnehmer. Das heißt er kann Bereiche hervorheben, Text oder Grafiken hinzufügen, verändern oder einfach nur Annotationen verwenden. Der Whiteboardinhalt wird in der Cloud gespeichert und kann anschließend and alle Teilnehmer bequem verteilt werden.

touch display

Das Mondpad bietet alle Funktionen, die in herkömmlichen Konferenzräumen normalerweise mehrere Geräte erfordern. Ein großes Touch Display, ein HD Videokonferenzsystem, ein interaktives Whiteboard, einen 1080p oder 4K-Bildschirm, eine Audiokonferenzanlage und einen leistungsstarken Windows PC. Mit der ConX Whiteboard-Funktion ist es allen Teammitgliedern möglich, auf dem gleichen Whiteboard zu arbeiten. Präsentieren Sie mit der intuitiven Oberfläche, fügen Sie Anmerkungen ein und speichern Sie Dokumente um diese ins Netzwerk weiterzuleiten. Eine hochwertige Kamera und ein Lautsprecher vervollständigen das Gesamtpaket.

Das Mondopad ist durch die Verbindung mit dem ConX Whiteboard ein herausragendes Teamarbeitssystem, das Menschen, Geräte und Informationen unmittelbar nach der Inbetriebnahme problemlos und zuverlässig miteinander vernetzt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Out-of-Box – das InFocus Mondopad

Ob im Konferenzraum des Industriegiganten oder dem einfachen Klassenraum, im ärztlichen Sprechzimmer ebenso wie im Meetingroom der Kreativagentur – das All-in-One Touchscreen Mondopad ist dank der zuverlässigen Hard- und Software eine innovative und kostengünstige Konferenz-Komplettlösung.

“Wir haben keinerlei Zweifel, dass Wirtschaft und Bildung von einem Gerät wie dem Mondopad profitieren.” – DigitalTrends

Das Mondopad mit Touchscreen für effektive und individuelle Kooperationen

Über die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten und die außergewöhnlichen Fähigkeiten des InFocus Mondopad wurde in diesem Blog schon mehrfach berichtet. Das Fazit jedes Artikels lautet ähnlich: das Mondopad ist eben die optimaleUnboxing InFocus Mondopad Kollaborations-Lösung und bietet neue Dimensionen für Videokonferenzen und Präsentationen. Die Produkte zeigen einen stetigen Aufstieg an neuen technischen Möglichkeiten und Features, sei es nun das Mondopad INF5720AG mit einem 57-Zoll Display und Anti-Glare Entspiegelung oder das neuste Modell, Mondopad Ultra INF8521, mit einem großen 85-Zoll-Display, 4K Auflösung, Anti-Glare Gorilla Glass und Windows 10 Pro – es ist für jede Anwendungssituation ein Touch Display dabei, dass die Bedürfnisse des Kunden perfekt erfüllt. Mit dem flexiblem Zubehör für das Mondopad ist es möglich das Touch Display sogar noch individueller und persönlicher für den Kunden einzurichten.

InFocus zeigt wie’s geht

Bevor das InFocus Mondopad jedoch einwandfrei funktionsfähig und für die Präsentation bereit in Ihrem Meetingraum steht, sind noch einige Schritte durchzuführen. Vom Auspacken aus dem Lieferkarton, über das Anschrauben der Wandhalterungen und Anschließen des Zubehörs, bis zum schlussendlichen Konfigurieren und Vernetzen des Mondopads sind es schon ein paar Schritte. 

Um Ihnen und Ihrem Mondopad den Start einfacher zu gestalten, hat InFocus ein How-To Unboxing Video erstellt, in dem Ihnen Schritt für Schritt erklärt wird, welche Handlungen zwischen dem Öffnen der Verpackung und dem Test-Call auszuführen sind, um Ihr Touch Display ohne Komplikationen sofort einsetzen zu können.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Wie reinigt man ein Touch Display richtig und warum man Fensterreiniger vermeiden sollte?

Staub, Schmutz und Fettabdrücke sind kaum zu vermeiden wenn ein Touchscreen in regelmäßiger Benutzung ist. Hier ist es insbesondere wichtig, ob man nun versucht den Staub auf dem Touch Display oder die Fingerabdrücke des letzten Meetings zu entfernen, auf die richtigen Reinigungsmittel und die exakte Handhabung zu achten.

Moderne Touch-Displays sind heller, schärfer und reaktionsfreudiger und eigentlich auch sehr robust gegenüber Kratzern, es sei denn sie werden bei der Reinigung falsch behandelt, dann kann es sehr schnell gehen und sie sind für immer beschädigt.

Es kostet nicht viel, um ein Touch Display richtig zu reinigen und den Bildschirm vor einer frühzeitigen Entsorgung zu schützen.

Was ist bei der Reinigung des Touchscreens zu vermeiden?

  • Niemals die Reinigungsflüssigkeit direkt auf den Bildschirm auftragen. Displays werden Schicht auf Schicht aus feinen Materialien und Gläsern hergestellt. Durch das Aufsprühen des Reinigungsmittels kann Flüssigkeit in die Ecken, und somit in die feinen Lagen des Touch Displays geraten. Es entstehen große Schwarze Flecken, die zwar mit der Zeit kleiner werden können, jedoch nie verschwinden werden.
Touch Display Reinigung

Quelle: https://www.howtogeek.com/170080/the-how-to-geek-guide-to-cleaning-your-lcd-monitor-screen/

  • Niemals Papiertücher oder Universalreinigungslappen verwenden. Die Oberfläche eines Papiertuches ist jedoch sehr rau und aufreibend. Eine Reinigung mit einem herkömmlichen Tuch kann zu Flecken und Kratzern auf dem Touch Display führen. Ein Universalreinigungslappen, mit dem davor noch der Mittagstisch gereinigt wurde, kann so verheerende Schäden durch minimalste Überbleibsel auf dem Lappen zur Folge haben.
  • Niemals Alkohol oder Ammoniak-basierte Reinigungsflüssigkeiten verwenden. Touch Displays haben meist eine schöne glänzende Oberfläche die mit einer Antireflex-Beschichtung bedeckt ist. Durch die Reinigung mit aggressiven Mitteln wird diese Schicht entfernt, was zu Trübungen und Fehlfunktionen, wie die Reduzierung der kapazitiven Fähigkeiten, des Displays führen kann.

Wie reinige ich das Touch Display richtig?

    1. Der Touchscreen muss für die Reinigung vorbereitet werden. Als aller erstes sollte das Display ausgeschalten und am besten noch komplett ausgesteckt werden. Das Touch Display sollte erst gereinigt werden wenn der Bildschirm abgekühlt ist.
    2. Ein trockenes Mikrofasertuch eignet sich perfekt um das Touch Display zu entstauben, da es auf der Bildschirmoberfläche eigentlich keinen Schaden anrichtet. Der Touchscreen sollte mit langsamen und leichten Berührungen gereinigt werden – keinesfalls kreisförmige Bewegungen.
      Touch Display

      Quelle: https://www.howtogeek.com/170080/the-how-to-geek-guide-to-cleaning-your-lcd-monitor-screen/

    3. Als nächstes wird das Mikrofasertuch mit destilliertem Wasser oder speziellem Bildschirmreinigungsmittel angefeuchtet um fester sitzenden Schmutz und Staub zu entfernen. Leitungswasser sollte nicht verwendet werden um den Screen zu reinigen, da mineralische Ablagerungen im Wasser Film-Spuren auf dem Display hinterlassen. Eine nachträgliche Reinigung mit einem trockenen Tuch ist nicht notwendig.
    4. Kratzer, Oberflächenbeschädigungen und Reinigungsbedingte Trübungen auf Ihrem wertvollen Touch-Bildschirm lassen sich einfach und günstig vermeiden. Das spezielle Bildschirmreinigungsmittel ist viel günstiger als ein neuer Bildschirm und hält in der Regel auch sehr lange für viele Reinigungen.

Überlassen Sie es nicht dem Zufall womit Ihr Touch-Bildschirm gereinigt wird. Am besten besorgen Sie sich schon pro-aktive die richtigen Reinigungsmittel (Ein Set Tuch & Flüssigkeit für jeden Bildschirm, im selben Raum gelagert) damit Sie auch lange Spaß mit Ihrem Touch-Bildschirmen haben.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

How to: Präsentieren am Touchscreen – Part II

Wie Sie Ihren Inhalt auf dem Touchscreen am besten präsentieren

Weltweit werden täglich etwa 30 Millionen Präsentationen gehalten. Davon gelten 90% für Zuschauer bzw. Zuhörer als langweilige und uninteressante „Zeitfresser“. Nicht selten geht deshalb wohl ein gequältes Stöhnen durch die Belegschaft einer Firma, wenn für das nächste Meeting eine Präsentation angekündigt wird. Stümperhaft gestaltete Folien mit kaum lesbaren Inhalten, unverständliche Erklärungsversuche, keine Möglichkeit des aktiven Mitgestaltens. Unvorstellbar, wieviel Zeit und damit Geld für Unternehmen damit auf dem Spiel steht. InFocus schenkt Ihnen kostbare Arbeitszeit: Wir zeigen, wie jede Präsentation mit einem Touchscreen zum Erfolg wird!

So wird jede Präsentation mit dem InFocus Touchscreen zum Erfolg!

So wird jede Präsentation mit dem InFocus Touchscreen zum Erfolg!

Touchscreen Geräte von InFocus

InFocus ist einer der Marktführer für visuelle Kommunikation. Warum? Weil unsere innovativen Lösungen, auch im Bereich Touch Display, immer wieder neue Standards setzen. Unsere Touchscreens JTouch, Mondopad und BigTouch ermöglichen Präsentationen, Videokonferenzen und Digital Signage auf höchstem Niveau.

Tipps und Tricks für eine Präsentation mit dem InFocus Touchscreen die im Gedächtnis bleibt

Tipps und Tricks für eine Präsentation die im Gedächtnis bleibt

Das Beste aus einer Zusammenarbeit herausholen durch einfache Kommunikation, Inhalte erstellen, speichern und teilen – mit einem Touchscreen-Modell von InFocus fesseln Sie Ihr Publikum! Selbst externe Mitarbeiter können bei einer Präsentation mitwirken, ob über den eigenen PC, das Tablet oder das Smartphone zugeschaltet.

 

 

Dank vieler Anschlussmöglichkeiten, wie HDMI-, VGA- und auch USB-Schnittstellen bieten die Touchscreen PC’s von InFocus eine vielseitige Konnektivität. Egal, ob die interaktiven Mondopad Touch PCs in Full-HD und mit integriertem Windows Rechner sowie einer Collaboration-Suite, die Full-HD BigTouch-Geräte mit integriertem Windows 8 Rechner oder die Full-HD JTouch-Serie für interaktives Digital Signage mit präziser Touchscreen Technologie – InFocus macht Präsentationen zum beliebten Must-Do auf den To-Do-Listen.

Damit Ihre Präsentation am Touchscreen zum Erfolg wird, sollten Sie folgendes beachten:

  • Kein Fehlstart: Vergessen Sie einschläfernde Einleitungssätze wie „Heute halte ich eine Präsentation zum Thema xy.“ Fesseln Sie Ihre Kollegen von Beginn an durch einen spannenden Einstieg ins Thema.
  • Frei sprechen statt ablesen: Wer eine vorformulierte Präsentation Wort für Wort abliest, muss mit einer geringen Aufmerksamkeit der Zuhörer rechnen. Das monotone Vortragen wirkt einschläfernd und unterbindet oft das Freisetzen eigener Gedanken.
  • Die Körpersprache nicht vergessen. Kommunikation funktioniert auf mehreren Ebenen, die Körpersprache macht etwa 55% der Wirkung aus. Schöpfen Sie dieses Potential voll aus.
  • Schriftgröße beachten: Nicht nur mit überladenen Folien, sondern auch an einer zu klein gewählten Schrift könnte Ihre Präsentation scheitern. Oft kann das Publikum den Text auf dem Touch Display zwar sehen, aber nicht lesen. Gerade bei kleineren Touch Displays ist dies ein wichtiger Punkt, der zu beachten gilt.
  • Mit dem Rücken zum Touchscreen: Ihr Vortrag wird zum Erfolg, wenn die Zuhörer Ihnen gebannt an den Lippen hängen. Positionieren Sie sich deshalb mit dem Rücken zum Touchscreen.
  • Aktiver Präsentationsstil: Was gemeinsam erarbeitet wird, bleibt im Gedächtnis. Nützen Sie die Möglichkeit des Annotierens direkt während der Präsentation und senden Sie dem Publikum noch während der Veranstaltung die Inhalte im geeigneten Format zu.
  • Multimediale Inhalte lockern auf: Das Publikum wird durch Videos wieder aufmerksamer. Es tut sich etwas. Wer den Inhalt seines Vortrages mit einem Video veranschaulicht, wird merken, wie schnell er wieder im Mittelpunkt steht und das Interesse für seine Präsentation steigt.
Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

How to: Präsentieren am Touchscreen – Part I

Wie Sie den Touch Display richtig bedienen

Klicken mit der Maus, tippen mit der Tastatur. So sind wir es seit Jahrzehnten gewöhnt. Die neue Generation von Computern, Smartphones oder Displays setzt auf den Touchscreen als Bedienelement. Doch Touchscreen ist nicht gleich Touchscreen. Es gibt verschiedene Arten und Funktionsweisen von Touch Displays, die sich individuell bedienen lassen. Was gilt es bei der Nutzung eines Touchscreens mit dem Finger zu beachten? Wo lauern Bedienungsfehler? Wie funktioniert die Anwendung mit einem Stift?

Das kapazitive Touch Display

Kapazitiver Touchscreen - wie funktionieren Sie?

Kapazitive Touch Displays – wie funktionieren Sie?

Kapazitive Touchscreens ermitteln die Position der Berührung durch die Veränderung eines elektrischen Feldes. Elektroden in den Ecken des Touch Displays erzeugen ein schwaches elektrisches Feld. Berührt mindestens ein Finger das Touchscreen, so wird ein Teil der Ladung des Feldes abgeleitet. Dadurch verändert sich das elektrische Feld. Diese Veränderung wird gemessen und die genaue Position des Fingers auf diese Weise bestimmt. Die meisten Geräte von InFocus arbeiten mit dieser Technik, die Berührungen noch exakter überträgt, als resistive Touchscreens.

Touchscreens bieten Vorteile bei der Anwendung

Texte erstellen und verschieben, Bilder bearbeiten und Videos abspielen, das alles lässt sich mit einem Touchscreen einfacher handhaben, als an einem gewöhnlichen PC. Denn die Computermaus und die Tastatur funktionieren nur auf dem Schreibtisch richtig gut. Nutzer von Touchscreens sparen damit Fläche am Arbeitsplatz und zusätzliche Hardware-Kosten.

Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig -einfach und komfortabel mit dem Touchscreen von InFocus

Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig -einfach und komfortabel

Egal, ob Mondopad, BigTouch oder JTouch, unsere Displays verfügen alle über Touchscreen Displays. Anwendungen wie das Hinzufügen, Aufrufen oder Entfernen von Dokumenten haben wir für die Bedienung per Berührung optimiert. Die Produkte von InFocus arbeiten mit den bekannten Multitouch-Gesten, wie Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig oder Stylus-Stift. Damit fällt die Bedienung besonders leicht und Sie erhalten eine Übersicht aller Programmfenster ähnlich der Mission Control Ansicht. So können User bequem zwischen verschiedenen Programmen navigieren.

 

 

Unsere Tipps für die einfache Bedienung:

  • Testen Sie jeden Touchscreen, bevor Sie ihn in einer Präsentation verwenden.
  • Üben Sie: Klick, Doppelklick, Wischen. Wer seinen Touch Display kennt, verringert den Stressfaktor.
  • Für manche Anwendungen reicht die Bedienung mit dem Finger nicht aus. Verwenden Sie einen Stylus Stift als zusätzliches Bedienelement.
  • Arbeiten Sie intuitiv. Die Interaktion mit Ihren Inhalten gelingt bei den InFocus-Geräten kinderleicht und instinktiv.
Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus präsentiert neue 85-Zoll Modelle

Extragroße Touch-Displays mit 4K Auflösung

Die neuen 85-Zoll Displays der Mondopad-, BigTouch– und JTouch-Serie bringen die beeindruckende 4K Auflösung ins Büro, den Schulungsraum oder das Klassenzimmer. Inhalte licht- und farbstark präsentieren, Anmerkungen erstellen, Content-Sharing und mit anderen Teilnehmern zusammenarbeiten – die großen 85-Zoll Displays machen es möglich. Wir stellen Ihnen die Neuheiten vor.

Ultra High Definition ist längst nicht nur ins private Wohnzimmer eingezogen, sondern mit den neuen 85-Zoll-Displays auch ins Büro, ins Klassenzimmer oder in einen Konferenzraum. Denn mit 4K Auflösung liefern die Bildschirme gestochen scharfe Bilder. Die hochauflösenden Touch-Displays verfügen über mehr als 8 Millionen Bildpunkte. Auf 3840 x 2160 Pixel wirken Bilder und Videos glasklar, bei Präsentationsgeräten in der 85-Zoll Variante nahezu real. Überall dort, wo in Brainstormings oder Vorträgen kreative Ideen entwickelt werden oder Wissen vermittelt wird, unterstützen Sie die neuen 85-Zoll Displays von InFocus.

Das extragroße Mondopad

Das 85 Zoll große Mondopad Ultra mit 4K Auflösung von InFocus für Content-Sharing und visuelle Kommunikation

Das 85 Zoll große Mondopad Ultra mit 4K Auflösung von InFocus

Dieser extragroße Touch-PC mit 85 Zoll und 4K Auflösung ist alles, was man für die visuelle Präsentation, Erfassung und Content-Sharing benötigt. Denn das 85-Zoll große All-in-One-Gerät Mondopad Ultra vereint Windows-PC, Videokonferenztechnologie und Whiteboarding in einem einzigen riesigen Touchscreen-PC. Die 4K Auflösung des entspiegelten Großformat-Displays ermöglicht in Kombination mit der integrierten, leicht zu bedienenden InFocus Collaboration Softwaresuite effiziente Zusammenarbeit. Entwickeln, erfassen und teilen Sie Ideen in Face-to-face-Teamarbeit und gestalten Sie Präsentationen besonders ansprechend.

Das BigTouch in Big Size

Touch-Erlebnis in 4K Auflösung ausgestattet mit Windows 10 Pro für optimales Content-Sharing

Touch-Erlebnis in 4K Auflösung ausgestattet mit Windows 10 Pro

Im neuen InFocus BigTouch mit 85-Zoll verbindet sich die spielend einfache Bedienung eines Tablets mit der Produktivität eines PCs. Der große Touch-Display mit 4K Auflösung ist mit Windows 10 Pro ausgestattet und schafft so die optimale Voraussetzung für Collaboration, Präsentieren und Content-Sharing. Zusätzlich lässt er sich mit der optionalen BigNote-Software sogar in ein funktionales Whiteboard verwandeln. Im Großformat blicken Sie auf hochauflösende Darstellungen von Dokumenten, die sich intuitiv  bearbeiten lassen.

Das JTouch in XXL

Ein 85 Zoll großes 4K-Touch-Display mit entspiegeltem Gorilla Glass™ für Content-Sharing

Ein 85 Zoll großes 4K-Touch-Display mit entspiegeltem Gorilla Glass™

Mit dem 85-Zoll großen 4K-Touchscreen-Display der JTouch-Serie lässt sich jedes Publikum überzeugen. Dank zahlreicher Schnittstellen können Sie Content-Sharing von vielen verschiedenen Endgeräten und Quellformaten auf dem JTouch betreiben. Darüber hinaus sorgt die zusätzliche USB Touch-Feedback-Schnittstelle dafür, dass sich jedes Endgerät per Touch über das Display bedienen lässt. Unabhängig von den Lichtverhältnissen genießen Sie eine gestochen scharfe und interaktive Präsentation. Selbst in großen, hellen Räumen überzeugen Bilder, Texte und Videos dank starker Helligkeit, Farbbrillanz und hoher Bildschärfe. Die clevere Kombination aus interaktivem Touch-Erlebnis und großem 85-Zoll Display sorgt für Präsentationen die im Gedächtnis bleiben.

Das Fazit

Was all die verschiedenen Produkte der Mondopad-, BigTouch- und JTouch-Serie gemeinsam haben, ist die Möglichkeit der visuellen Präsentation und Kommunikation, sowie Content-Sharing auf höchstem Niveau. Die Touch-Displays eignen sich nicht nur für dynamische Präsentationen, sondern auch für Collaboration in Konferenzräumen und Büros auf der ganzen Welt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Elektronische Whiteboards für`s Aha-Erlebnis

Kaum ein Referent kommt heute ohne digitale Präsentationen aus. Die althergebrachten, weißen Tafeln haben längst würdige Nachfolger gefunden – die elektronischen Whiteboards. Die Rede ist von interaktiven Computer-Display-Einheiten, den Whiteboards. Diese ermöglichen es unter anderem Präsentationen in Echtzeit zu bearbeiten. Ebenfalls ist es möglich Notizen einzufügen, diese abzuspeichern und aus dem Whiteboard heraus direkt zu verschicken. Wie die Lösungen im Einzelnen aussehen und wo die Unterschiede liegen, zeigen wir Ihnen nachfolgend:

Die Mondopad-Serie

InFocus Mondpad-Serie - elektronische Whiteboards

InFocus Mondpad-Serie

Ob Videokonferenz, Präsentationen oder Darstellung von Dateien, Grafiken und Videos – die interaktiven Touch PCs der Mondopad Serie sind absolute Allrounder. Mit den Bildschirmgrößen 57, 65, 70 und 85 Zoll sind sie für verschiedenste Einsatzorte geeignet. Neben Windows Rechner, Collaboration Software, Soundbar und Kamera ist in den Geräten die Whiteboard Software bereits integriert. Ein kompletter Satz an digitalen Schreib- und Zeichenstiften, Markern, Auto-Formen, Linien und Farben ermöglicht übersichtliches Annotieren. Solch ein All-in-One-Gerät ist deshalb DER Präsentationsbildschirm. Mit gestochen scharfer Full-HD-Auflösung, kapazitiver Touch-Technologie und entspiegelnder AntiGlare-Ausstattung ist alles vorhanden.

Die BigTouch-Serie

InFocus-BIGTOUCH-SERIES elektronische Whiteboards

InFocus BigTouch-Serie

Ähnlich ist es auch bei der BigTouch-Serie: Mit der passenden Whiteboard Software können
auch sie zum elektronischen Whiteboard umfunktioniert werden. Die Whiteboard Software BigNote lässt sich einfach auf einem Windows-Notebook installieren. In der App finden Sie ebenfalls diverse Stifte, Marker, Formen und Linien in vielen Farben. Der volle Whiteboard-Funktionsumfang durch BigNote wird mit nur einem Klick gestartet.

Die JTouch-Serie

InFocus JTouch-Serie elektronische Whiteboards

InFocus JTouch-Serie

Die JTouch-Serie für interaktives Digital Signage von InFocus überzeugt mit präziser Touchscreen-Technologie. Im 40, 65, 70 oder 80 Zoll Format sind diese erhältlich. Die extrem licht- und farbstarken LCD-Touch-Displays ermöglichen eine scharfe Visualisierung von Präsentationen unabhängig von den Lichtverhältnissen. Die JTouch-Displays verfügen nicht über einen integrierten Windows Rechner. Sie lassen sich aber mit jeglichem Endgerät über USB, HDMI oder mit dem optionalen LiteCast Key (INA-LCKEY2) kabellos über Bluetooth verbinden. Das Display wird dadurch zu einer Touch-Oberfläche des PCs und ist damit für den Einsatz in Konferenzen oder im Klassenzimmer gemacht. Einige Produkte der Serie wie der JTouch INF7002WB oder der INF4030 können mit der integrierten Whiteboard-Funktion punkten. Andere JTouch-Modelle können mit der Whiteboard Software zum digitalen Whiteboard aufgerüstet werden.

Die Gemeinsamkeiten

Was sowohl die Mondopads – die standardisiert mit einer Whiteboard Software ausgestattet sind –, die JTouch-Geräte – die sich mehrheitlich mit Whiteboard-Modul nachrüsten lassen – und die BigTouch-Produkte – die dank BigNote-App zum Whiteboard werden – gemeinsam haben, sind die guten Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte. Die Verbindungsmöglichkeiten der Displays sind vielfältig. Ermöglicht wird die großformatige Wiedergabe von Bildschirminhalten eines jeden angeschlossenen PCs, Notebooks, Smartphones oder Tablets.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus Touch Display mit Awards ausgezeichnet

Das Touch Display Mondopad Ultra INF7023 von InFocus war der große Abräumer auf der diesjährigen Integrated Systems Europe (ISE) im Februar in Amsterdam. Auf der ISE werden in jedem Jahr die besten Produkte im Bereich professionelle AV Systemintegration sowie elektronische Integration in Geschäfts- und Wohngebäuden prämiert. Unser Touch Screen Display hatte es der Jury 2017 besonders angetan…

Mondopad Ultra INF7023 ist herausragendes Touch Display

Die ISE in Amsterdam war auch in diesem Jahr eine Messe der Rekorde. Auf einer Fläche von etwa 3.000 m² zeigten 1.192 Aussteller ihre neuesten Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen zu den Themen intelligente Gebäudetechnik, Commercial Solutions und Unified Communication war geboten. Zahlreiche Schulungen und Trainings rundeten das Angebot der ISE Messe Amsterdam ab. Mit dabei war InFocus und präsentierte stolz das Mondopad Ultra INF7023. Mit einem Zuwachs von 12 Prozent strömten dieses Jahr 73.500 Besucher in die Messehallen und nahmen dabei auch unser neues Touch Display genau unter die Lupe: Als All-In-One-Lösung für visuelle Präsentation sowie das Erfassen und den Austausch von Ideen konnte das Mondopad Ultra INF7023 nicht nur das Publikum überzeugen!

Gleich zwei Awards sprach die Jury dem Touch Display INF7023 zu und ehrte es damit als neues, herausragendes Produkt. Prämiert wurde zum einen die technologische Innovation des Mondopad Ultra mit dem Top New Technology (TNT) Award – und zwar als spannende Entwicklung im Bereich vernetzte Audio-, 4K-Video- und Collaboration-Lösung.

Einer der Top New Technology Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023.

Top New Technology Award der ISE 2017. Quelle: http://www.cepro.com/article/top_new_technology_tnt_awards_ise_2017#

Und die „Best of Show“ Auszeichnung von AV Technology erhielt unser Touch Display, da es seinen Nutzern intuitive Bedienung verspricht und zuverlässig arbeitet.

Einer der Best of Show Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023

Best of Show Award der ISE 2017. Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/av-technology-recognizes-ise-2017-best-of-show-winners/125795

Fazit: Unter den großformatigen und hochauflösenden Displays zählt das Touch Screen Display INF7023 von InFocus zu den Besten seiner Klasse. Es liefert gestochen scharfe Projektionen und ist eine professionelle Lösung für vielseitige Anwendungsbereiche.

Wie unser Touch Screen Display INF7023 überzeugt hat

Das Mondopad INF7023 bietet alles, was man für müheloses Präsentieren diverser Inhalte benötigt. Anmerkungen erstellen, Ideen austauschen oder mit anderen Teilnehmern – ob vor Ort oder auf der ganzen Welt verstreut – zusammenarbeiten: Face-to-Face-Teamarbeit ist möglich, ganz egal, wo sich die einzelnen Teammitglieder befinden. Das Ergebnis ist eine effiziente Zusammenarbeit ohne zusätzlichen Zeitaufwand und Reisekosten. Dank des kapazitiven Multipoint-Touch-PCs mit 70 Zoll und 4K-Auflösung erhalten InFocus-Nutzer eine hochwertige All-In-One-Collaboration-Lösung. Sämtliche nützliche Funktionen haben wir in nur einem einzelnen Gerät, zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis gebündelt. Für 15.334 Euro inklusive MwSt. können Endkunden das ausgezeichnete Touch Display ihr Eigen nennen.

INF7023 Touch Screen Display wird mit Windows 10 ausgeliefert, was größtmögliche Kompatibilität verspricht. Integriert sind neben der herausragenden Videokonferenztechnologie ein digitales, interaktives Whiteboard und eine leicht bedienbare Kommentarfunktion. Ideen sammeln und notieren wird so während einer Präsentation zum Kinderspiel. Alle Inhalte lassen sich auch über Tablets oder Smartphones teilen, ansehen und steuern. Somit arbeiten alle Team-Mitglieder stets einheitlich mit den aktuellen Daten – egal welches Endgerät sie gerade nutzen. Da das INF7023 Touch Display über DisplayPort 1.2, drei HDMI, sieben USB, zwei Ethernet, VGA, Component und RS232 Anschlüsse verfügt, integriert es sich problemlos in bestehende Systeme. Kein Wunder also, dass unser Mondopad Ultra auch die Experten auf der ISE 2017 überzeugt hat.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Praxistest: Das Mondopad im Einsatz an der Portland State Universität

Auf der Suche nach einer für diesen Zweck geeigneten Touchscreen Kollaborations-Lösung für ihre Studenten, Forscher und andere Interessensgemeinschaften testete die Portland State Universität die Mondopads von InFocus. Vor vier Jahren schaffte InFocus mit der Entwicklung des Mondopads eine Lösung zur großformatigen Visualisierung von Daten und Bildern, die außerdem Einzel- und Gruppenarbeit sowie Videokonferenzen in einem einzigen Gerät vereint. Das hat positive Auswirkungen auf Forschung und Lehre: Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung über lokale Universitätsgrenzen hinaus. Die staatliche Universität von Portland nennt den Arbeitsraum, der mit den Mondopads ausgestattet ist, nicht umsonst ihr „Theater der Entscheidungen“.

Theater der Entscheidungen

Arbeitsraum „Theater der Entscheidungen“ der Portland State Universität Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/pushing-the-boundaries-of-visualization-based-collaboration-inside-psus-decision-theater/125838

Ziele und Wünsche der staatlichen Universität von Portland an die Kollaborationslösung

Die Portland State Universität hat sich zum Ziel gesetzt, die Verzahnung von Forschung und Lehre voranzutreiben. Die engere Zusammenarbeit von Forschung und Behörden ermöglicht es, durch die großformatige Datenvisualisierung wiederkehrende Muster zu erkennen und Prognosen für zukünftige Ereignisse zu stellen. Diese Ergebnisse sind in Bereichen wie der Vorhersage und Prävention von Umweltkatastrophen einsetzbar.

An der Hochschule für Stadt- und öffentliche Angelegenheiten beschreibt der Forschungsdirektor die Ausgangssituation: „Ursprünglich sollten verschiedene Interessensgruppen lediglich eine mehrteilige Videowand nutzen können, um miteinander zu kooperieren“. Dazu wurden bereits einzelne Displaylösungen installiert und getestet, denn „wir haben festgestellt, dass die einzelnen Displays unserem gesamten Forschungsbereich neue Perspektiven eröffnen.“ Um den Wunsch nach einem Kooperationsraum umzusetzen, vertraute die staatliche Universität von Portland schließlich auf die Mondopads von InFocus. Man strebte nach einem Raum mit Möglichkeiten zur großen Visualisierung, mit leistungsstarken Computern, robusten Videokonferenzfunktionen und einer kollaborativen, modularen Umgebung.

Die Mondopads überzeugten durch ihr Komplettangebot aus Touchscreen, Großformatbildschirm und Videokonferenz-Lösung. „Wir haben sie an verschiedenen Orten auf dem Campus integriert und profitieren nun von der Fähigkeit, dass die Mondopads Menschen verschiedener Bereiche zusammenbringen.“ Für den Bereich Waldbrandvorhersage und -prävention heißt das etwa, dass eine Gemeinschaftsressource geschaffen wurde, die von vielen regionalen Akteuren wie Ersthelfern genutzt werden kann, um Brandgefahren vorherzusagen und möglichst schnell zu reagieren.

Realisierung der Wünsche durch die Integration der Mondopads

Unter dem Namen „Theater der Entscheidungen“ entstand ein Arbeitsraum, der nach dem Vorbild ähnlicher Räume an der Arizona State Universität und der Universität von Chicago angelegt ist. Dank der Mondopads erwartet die Nutzer hier ein immersives Multimedia-Erlebnis, das die unabhängige Arbeit des Einzelnen ebenso fördert wie die Zusammenarbeit in Gruppen – und das sowohl innerhalb der Universitätsmauern als auch darüber hinaus. Mit den großformatigen Touchscreen-PCs gestaltet sich das Arbeiten kinderleicht: Ideen in Echtzeit einsehen, notieren und speichern, externe Projektmitarbeiter integrieren sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten sorgen für eine individuelle Nutzung und ein interaktives Touchscreen-Erlebnis.

Theater der Entscheidungen

Touchscreens von InFocus Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/pushing-the-boundaries-of-visualization-based-collaboration-inside-psus-decision-theater/125838

Die technische Umsetzung im Detail: Sieben Mondopads in einem Raum

Die ursprüngliche Idee einer Multi-Panel-Video-Wand bereitete dem Team des technischen Dienstes an der Universität schon vor Projektbeginn Kopfzerbrechen. Ihre Sorge war es, dass solch eine Videoleinwand nicht ausreichend Flexibilität und Modularität bereithalte, um Einzelpersonen und Gruppen gleichermaßen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Da man aber bereits vor Jahren einige Touchscreen-Displays in verschiedenen Lehrräumen erfolgreich integriert hatte, war man zuversichtlich.

Die Lösung kam von InFocus in Form einer modularen, kollaborativen Umgebung: dem Mondopad. Eine großräumige 360-Grad-Ansicht diverser Daten und Bilder ist mit ihm ebenso möglich, wie das Arbeiten an kleinen Einheiten oder kleinen Datensätzen. Die Portland State Universität gestaltete mit der Produktlinie Mondopad eine aktive Lernumgebung. Touchscreen-Oberfläche, Kamerafunktion und leistungsstarke Lautsprecher der InFocus Displaylösung überzeugen auch dank der Kompatibilität mit bereits verwendeter Software auf Seiten der Universität.

Die Vorderseite des Arbeitsraums „Theater der Entscheidungen“ ist mit drei 80-Zoll-Mondopads gefliest, die in der Lage sind, wahlweise mehrere kleine Bilder oder ein Riesenbild anzuzeigen. Auf den verbliebenen drei Wänden installierte das Team des technischen Dienstes vier 70-Zoll-Mondopads, um Gruppenarbeit zu unterstützen. Das finale Ergebnis ist ein Hochleistungs- und Mehrzweckraum, der Forschern und Community-Mitgliedern das Visualisieren von Daten, die Zusammenarbeit mit Teams innerhalb und außerhalb des Campus sowie Einzelarbeit auf unkomplizierte Weise ermöglicht.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin