Touchscreen Dispaly JTouch

Mit dem Touch Display eine perfekte Präsentation gestalten

Bei der neuen JTouch Display Serie lässt sich ein Notebook oder PC kinderleicht mit dem Touch Display verbinden. Die angenehme Touch-Oberfläche bietet in Präsentationen, Vorträgen oder Konferenzen eine einfache Bedienung und optimale technische Basis, um das Publikum zu begeistern. Dennoch sollten Nutzer einige Hinweise beachten…

Mit dem Touch Display eine perfekte Präsentation vorbereiten

Mit dem Touch Display eine perfekte Präsentation vorbereiten

Ein großes Touch Display erlaubt eine brillante Präsentation

Wo auch immer Sie Ihr Gerät aus der JTouch Display Serie nutzen wollen, ob im Klassenzimmer, dem Konferenzraum oder einem Vorlesungssaal: Dank großzügigen Maßen von 40, 65 und 70 Zoll wird jeder Vortrag zu einem Erlebnis. Durch präzise Bildschirmberührungen und der hochsensiblen Multitouch-Funktion können Sie Bilder, Grafiken und schriftliche Inhalte in kristallklaren Bildern liefern. Der Touch Display zeigt gut lesbare Texte und farbechte Bilder sowie Videos selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, was den Erfolg einer Präsentation durch die konstante Aufmerksamkeit der Interessenten steigert.

Die JTouch Bildschirme können entweder per Videokabel (HDMI) oder durch optionale Dongles (INA-LCKEY2) oder Adapter (INLITESHOW4) auch kabellos angeschlossen werden. Während die Adapterlösung für alle Touchbildschirme funktioniert, ist die Donglelösung nur für folgende Bildschirme zu verwenden: INF4030, INF6501wAG, INF6502WBAG und INF7002WB. Einige JTOUCH-Series kommen schon von Haus aus mit einem LightCast Dongle gebündelt.

Einen Touch Display optimal nutzen

Wer bei einer Präsentation alles aus seinem Touch Display herausholen möchte, der sollte bei der Bedienung ein paar einfache Tipps beachten:
1. Nutzen Sie die für Sie am Besten in Frage kommende Verbindungslösung zu Ihrem Notebook. Wenn Sie sehr nah am Display stehen, reicht vielleicht eine kabelgebundene Verbindung. Wenn Sie aber etwas weiter weg vom Bildschirm stehen möchten, ist vielleicht eher eine kabellose Verbindung zu empfehlen.
2. Testen Sie jede neue Videoverbindung mit dem Notebook, welches verwendet werden soll, einen Tag vorher einmal aus. Hier haben Sie nun die Gelegenheit, die verschiedenen Funktionen in Ruhe auszuprobieren. Das beruhigt nicht nur die Nerven, es erspart Ihnen auch wertvolle Zeit, falls doch mal ein Update gezogen werden muss oder Einstellungen angepasst werden müssen.
3. Wenn Sie sich entscheiden, per Videokabel die Verbindung von Ihrem Notebook zum Bildschirm herzustellen, vergessen Sie nicht, die benötigte USB Touchfeedbackverbindung herzustellen. Diese wird benötigt, falls Sie am Touchbildschirm Ihr Notebook kontrollieren oder steuern wollen.
4. Achten Sie bei der Präsentation am Touch Display auf eine ausreichende Schriftgröße bei Ihren Texten. Teilen Sie Texte besser auf mehrere Folien auf und wählen Sie eine größere Schrift, die auch aus der letzten Reihe zu lesen ist.
5. Integrieren Sie das Whiteboard in Ihren Vortrag, indem Sie Inhalte aktiv darauf vermitteln und Zuhörer zur Interaktivität auffordern. Dadurch fördern Sie vor allem im Klassenzimmer die Mitarbeit der Schüler.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin
5

Executive Briefing Center – InFocus eröffnet Showroom bei Frankfurt

Am 7. Juni 2016 hatte InFocus allen Grund zum Feiern: In Dreieich bei Frankfurt wurde das neue Executive Briefing Center (EBC) eröffnet. Etwa 40 Partner kamen zur prächtigen Veranstaltung, bei welcher der persönliche Austausch an erster Stelle stand. In lebendigen Präsentationen erhielten sie einen Einblick in die Produkte und IT-Lösungen von InFocus. Heute wollen wir euch hier eine Auswahl der besten Bilder zeigen.

Einweihung des neuen Showrooms und Trainingscenters

Zur Einweihung des neuen Showrooms und Trainingscenters fand sich das gesamte Management von InFocus in Dreieich bei Frankfurt ein: Selbst EMEA-Marketing-Chef Christoph Cyrol, Europa-Vertriebschef Mark Harris oder InFocus-CEO Mark Housley waren vor Ort, um zahlreiche Fachhändler und Distributoren zu empfangen.

In entspannter Atmosphäre stellte InFocus den Interessenten in kleinen Gruppen den neuen Showroom vor. Dieser befindet sich in den Mauern des erst kürzlich übernommenen AV-Systemhauses Vidco. In Hands-on Sessions konnten sie die Produkte hautnah erleben und sich schwerpunktmäßig von den innovativen „Touch & Feel“-Produkten selbst überzeugen: von Projektoren über das vielfältige Sortiment an Touch-Bildschirmen bis hin zu den Collaboration-, Video- und Präsentations-Lösungen. Im unternehmenseigenen Trainingscenter werden künftig informative Seminare und technische Trainings für Händler angeboten.

Wie es nach dem Executive Briefing Center weiter geht

„Wir freuen uns, dass wir unseren Partnern jetzt einen modernen Showroom präsentieren können“, sagte Mark Harris. Der Vice President EMEA Sales war sich sicher: „Das Hands-on-Erlebnis unseres vielfältigen Produktportfolios sowie das Angebot an professionellen Trainings für unsere Partner wirken sich positiv auf unser Wachstum in Deutschland aus“.

Man wolle InFocus im Bereich der Collaboration-Lösungen im Wirtschaftsraum Europa fest etablieren, erklärt Mark Housley. „Die kürzlich erfolgten Übernahmen von Vidco, Avistar und Jupiter unterstreichen den Wachstumskurs von InFocus in der gesamten EMEA-Region“, so der CEO weiter.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin
touchscreen

6 Tipps für die Präsentation mit einem Touchscreen PC

Wer bei einer Präsentation den darstellenden Bildschirm via Touchscreen bedienen möchte, der sollte einige Dinge beachten. Damit Sie im Meeting oder der nächsten Konferenz nicht zum Lacher werden, haben wir von InFocus einige Tipps zusammengestellt…

1. Den Inhalt auf den Touchscreen PC bringen

Bevor eine Präsentation starten kann, muss der Inhalt auf den Bildschirm gebracht werden. Mit einem USB-Stick liefern Sie den Präsentationsbackground direkt an den Touchscreen PC, aber auch Kabelverbindungen zu anderen PCs oder Macs sind möglich, wenn auch umständlich. Wir empfehlen deshalb die kabellose Verbindung oder die unmittelbare Nutzung des Touchscreen PCs.

2. Die richtige Schriftgröße wählen

Da viele zur Präsentation genutzte Geräte noch über geringe Bildschirmgrößen verfügen, sollte man bei der Erstellung eines Vortrags auf eine geeignete Schriftgröße achten. Wählen Sie besser eine größere Schriftart, die man auch von der hintersten Reihe im Konferenzraum lesen kann.

3. Die Vortragshaltung bedenken

Ein Vortrag wird erst dann zum Erfolg, wenn die Zuhörer gebannt an Ihren Lippen hängen. Deshalb sollten Sie mit dem Rücken zum Touchscreen PC stehen. Setzen Sie sich im Vorfeld mit dem Präsentationsinhalt auseinander, machen Sie sich Notizen oder nutzen Sie die mobile Ansicht auf dem Handy.

4. Annotationen hinzufügen

Bei einer Präsentation kommt es im besten Fall zum Erkenntnisgewinn. Diese Erkenntnisse können Sie direkt auf Ihren Präsentationsfolien vermerken, speichern und anschließend mit dem Publikum teilen. Damit frischen Sie jeden Vortrag auf und optimieren weiteres Arbeiten.

5. Hilfe bei Bedienschwierigkeiten nutzen

So mancher hat bei einer Präsentation aufgrund von Aufregung mit schwitzenden Händen zu kämpfen. Wenn die Bedienung des Touchscreen PCs Schwierigkeiten bereitet, empfehlen wir die Verwendung eines Stylus. Damit können Sie Folien sicher bedienen, Markierungen setzen und Notizen hinzufügen.

6. Sich auf den neuen PC einlassen

Häufig stellt neue Technik einen zusätzlichen Stressfaktor bei Vortragenden dar. Beschäftigen Sie sich deshalb bereits vor einer Präsentation mit dem Touchscreen PC. Wenn Sie sich mit der Arbeitsweise des Gerätes auskennen, fällt Ihnen der Vortrag viel einfacher.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

40% Rabatt-Aktion auf das Videokonferenzsystem ConX bei InFocus

Das Videokonferenzsystem ConX von InFocus gilt als einfache und kostengünstige Lösung, um cloud-basierte Videokonferenzen für Ihr Unternehmen effektiver zu gestalten. Damit können Sie sich nicht nur auf sprachlicher Ebene mit Partnern und Kollegen verbinden, sondern mit bereits bestehender Infrastruktur und Geräten eine face-to-face Verbindung zu anderen aufnehmen. Alle, die noch bis Ende Juli von der 40% Rabatt-Aktion profitieren möchten, bitten wir uns via Email zu kontaktieren.

videokonferenzsystem conx von infocus

Mit dem Videokonferenzsystem ConX schnell im Gespräch

Nicht nur wichtige Meetings, sondern jedes Gespräch kann mit dem Videokonferenzsystem ConX geführt werden. Dabei lassen sich Informationen klar kommunizieren, denn auch visuelle Eindrücke wie Körpersprache oder Gegenstände tragen zum Verständnis der Gesprächspartner bei. Das über SIP oder H.323 Geräte laufende System für PCs oder Macs erleichtert somit die Zusammenarbeit und beschleunigt die Kommunikation. Außerdem kann durch das Videokonferenzsystem ConX ein persönlicher Kontakt zwischen Partnern oder Kollegen entstehen – selbst wenn sie in verschiedenen Städten, Ländern oder gar Kontinenten arbeiten.

Ein weiteres Plus von ConX: Es ist keine Anschaffung von speziellen Geräten erforderlich. Ein ConX Video Meeting starten Sie problemlos über den Webbrowser des PCs sowie Macs oder andere SIP- sowie H.323-Endgeräte. Führen Sie ein Meeting mit bis zu 25 Teilnehmern, managen Sie abgehaltene Besprechungen über das Webportal und tauschen Sie Ideen schnell aus. Dank HD-Videoqualität und einer Dual Stream Übertragung ermöglicht das Videokonferenzsystem ConX größtmögliche Produktivität bei Kooperationen. Die Software verspricht zudem eine einfache Bedienung: Per Kontaktnummer oder PIN wird der Zugang zum System ermöglicht, durch einfaches Klicken auf einen URL-Link können Sie an einem Meeting teilnehmen. Aufgrund höchster Sicherheitsnormen lassen sich selbst Firmeninterna sicher besprechen.

Das Videokonferenzsystem ConX mit 40%-Rabatt erwerben

Im Rahmen der neuen Rabattaktion von InFocus können Interessierte das Videokonferenzsystem ConX mit einem Preisnachlass von 40% erwerben. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail um den Rabatt zu erhalten. und testen Sie die vielfältigen Funktionen des Systems. Erleben Sie effizienteres Arbeiten auf höchster Qualität. Von dieser Software zur sicheren Kommunikation werden Partner, Kollegen und Kunden gleichermaßen begeistert sein. Nutzen Sie gleich den 40%-Vorteil bei InFocus!

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Das Mondopad erlaubt vielseitigen Einsatz

Das Mondopad mit Touchscreen von InFocus steht Anwendern als All-In-One Touch Display zur Verfügung, dass im Konferenzraum des Industriegiganten oder dem einfachen Klassenraum, im ärztlichen Sprechzimmer ebenso wie im Meetingroom der Kreativagentur zum Einsatz kommen kann. Wie das Mondopad dank Touchscreen jede Videokonferenz oder Präsentation erleichtert…

Our Touchscreen PC - Mondopad now in 2.0

Das Mondopad mit Touchscreen für effektive Kooperationen

Mit dem Mondopad vereinfacht sich jede Zusammenarbeit mit Kollegen oder Kunden. Inhalte lassen sich nicht nur ansprechend, sondern auch übersichtlich darstellen. InFocus bietet mit dem 57/70-Zoll-Bildschirm, dem integrierten i7 PC mit eigener Collaboration-Software, der hochauflösenden Videokamera sowie Soundbar eine technische Komplettlösung für effektive Zusammenarbeit – von allen Orten auf der Welt vernetzt sein und miteinander arbeiten, und das kostengünstig mit Mondopad. Über die speziellen Collaboration-Tools können Daten und Videos und andere Inhalte geteilt, verglichen und festgehalten werden. Das Mondopad mit Touchscreen bietet unbeschränkten Zugang zur Face-to-face Teamarbeit, standardmäßig für ein Vier-Augen-Gespräch, optional für bis zu 25 Teilnehmer. Ohne zusätzlichen Zeitaufwand und ganz ohne Reisekosten werden Kooperationen überall auf der Welt möglich.

Zusätzliche Funktionen des Mondopads mit Touchscreen

Nutzen Sie das Mondopad mit Touchscreen als Abspielgerät für Filme etc., gestalten Sie Zeichnungen und Grafiken wie auf einer Leinwand oder bearbeiten sie Fotos oder Texte – und zwar nicht allein, sondern bei Bedarf mit einer riesigen Cloud. Nutzen Sie die Möglichkeit von verbindungssicheren Videoanrufen, teilen Sie Ideen unmittelbar oder verfolgen Sie eine Präsentation vom Mondopad direkt auf Ihrem mobilen Endgerät. Die Funktionen des Mondopads lassen sich auch über PC, Mac, Tablet oder Smartphone steuern. Auf dem interaktiven Whiteboard können Sie gemeinsam mit anderen brainstormen, Ideen mit diversen Stiften, Markern, Formen und Linien festhalten und in Echtzeit teilen. Damit sind alle Projektbeteiligten stets auf dem neuesten Stand. Verbannen Sie all die technischen Geräte, die aufwändig mit- und aufeinander abgestimmt werden müssen, um Arbeit wirklich zu erleichtern. Nutzen Sie stattdessen das Mondopad mit Touchscreen als Allrounder.

 

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Neues aus der JTouch Serie – Der INF6502WB

jtouch serie infocus

Der Neue von InFocus: INF6502WB

Mit der interaktiven JTouch Display Serie werden Präsentationen produktiver, interessanter und leichter zu bedienen. Denn die großen Touchscreen von InFocus können mit einem Notebook oder PC verbunden werden, das Display mit seiner Touch-Oberfläche dient als unkomplizierte Anlaufstelle. Die Produkte der J Touch Serie liefern brillante Bilder – auch bei schwierigen Lichtverhältnissen –, fördern die Aufmerksamkeit der Zuhörer und erweitern die Arbeitsfläche in Meetings durch vielfältige Anwendungen.

Die Funktionen des neuen Touchscreen INF6502WB der JTouch Serie

Mit dem neuen Touchscreen INF6502WB aus der JTouch Serie laufen Präsentationen, der Schulunterricht oder Gruppenarbeiten auf einem neuen Level. Das 1080p-Touchscreen-Display passt sich bei allen Lichtverhältnissen an und liefert scharfe und helle Bilder. Damit lässt sich der Desktop eines PCs, Macs oder Chromebooks per HDMI, VGA oder Component Video auf das Whiteboard-Display spiegeln und von dort aus einfach über das Touchscreen steuern. Auf dem integrierten digitalen Whiteboard stehen diverse Funktionen zur Verfügung, um Notizen und Aufzeichnungen elektronisch festzuhalten sowie zu speichern. Schreiben oder zeichnen Sie mit verschiedenen digitalen Stiften oder Markern, fügen Sie Diagramme ein oder kopieren Sie Hintergründe und Bilder. Mit dem neuen Produkt der JTouch Serie wird die Arbeit zum Kinderspiel.

Das Highlight des INF6502WB aus der JTouch Serie: der kapazitive Touchscreen

Das neue Produkt der JTouch Serie wartet mit einer Besonderheit auf: Der kapazitive Touchscreen ermöglicht dank verbesserter Technologie eine noch bessere Berührungserkennung. Zudem wurde das Front bezel als Glasscheibe realisiert, was nicht nur eine optische Aufwertung verspricht, sondern auch eine einfachere Reinigung ermöglicht. Die Multi-Touch-Funktion gibt Ihnen die Chance, mit mehreren Personen auf dem Display zu arbeiten. Eine aufwendige Kalibrierung entfällt und effektives Arbeiten ist sofort möglich. Der Touchscreen des INF6502WB funktioniert mit den Fingerspitzen, einem Stylus oder sogar medizinischen Handschuhen. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem neuen Whiteboard INF6502WB haben, bieten wir das Produkt mit fünf Jahren Garantie an.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus verlost einen SP1080 Heimkino-Beamer

Schnell sein und jetzt bei InFocus einen eigenen Heimkino-Beamer gewinnen! Damit bei der WM in Frankreich echte Stadiongefühle aufkommen, hochmoderne Videospiele im Real-Life-Modus erscheinen und die neuesten Blockbuster fortan wie auf einer Kinoleinwand rüberkommen, verlost InFocus über Facebook ein echtes Kraftpaket: den SP1080. Was den Heimkino-Beamer SP1080 so besonders macht und wie Sie ihn gewinnen können…

heimkino-beamer

Mitmachen und gewinnen: Der InFocus SP1080 Heimkino-Beamer

Der SP1080 Heimkino-Beamer als Spitzenprodukt

Großes Home Entertainment zum kleinen Preis erwartet Zuschauer beim SP1080. Dieser günstige Projektor überzeugt mit einer hohen Auflösung von 1080p (1920 x 1080) sowie einem Kontrastverhältnis von 25.000 : 1. Bei 3.500 Lumen bietet der SP1080 ein sehr helles Bild, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Dazu lässt sich das Bild über die Funktion „Dimmen“ individuell anpassen. Die durchschnittliche Lebensdauer der Lampe dieses Beamers beträgt 10.000 Stunden, sodass lange Freude an diesem Gerät garantiert werden kann. Obendrein verfügt der SP1080 über keinerlei Filter, die zu reinigen oder ersetzen wären. Farben erscheinen realitätsnah, auch dank der DLP-Technologie mit InFocus Brilliantcolour-Implementierung. Selbst 3D-Inhalte können mit dem SP1080 wiedergegeben werden. Der Projektor lässt sich einfach über den HDMI-Anschluss mit anderen Geräten verbinden, ein HDMI-Kabel befindet sich dafür im Lieferumfang. Da dieser Heimkino-Beamer von InFocus mit 220 x 292 x 121 mm äußerst kompakt ist, kann er bei Nichtgebrauch prima verstaut werden.

Was man den Heimkino-Beamer gewinnen kann

Wer den SP1080 Heimkino-Beamer aus dem Haus InFocus fortan sein Eigen nennen möchte, der sollte sich auf der Social Media-Seite von InFocus bei Facebook einmal genauer ansehen. Aufmerksames Lesen der Beiträge, vor allem aber das Teilen der Posts wird von InFocus mit dem SP1080 belohnt. Hier kann man sich also nicht nur über die neuesten Technik-Highlights informieren, sondern zugleich auch richtig absahnen! Der/Die Gewinner/in wird im Anschluss bei Facebook bekannt gegeben. Wir wünschen allen Teilnehmern/innen viel Erfolg!

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Mit HD Beamer von InFocus die Fußball Europameisterschaft genießen

beamer hd

Die HD Beamer von InFocus

Public Viewing kommt jedem Fußballfan in den Kopf, wenn er an die im Sommer stattfindende EM in Frankreich denkt: Die öffentliche Liveübertragung von Fußballspielen auf großen Videoleinwänden kann dabei zwischen Bier und Bratwurst mit anderen Fußballbegeisterten genossen werden. Wer in seinem gastronomischen Betrieb in den kommenden Monaten keine Flaute erleben möchte, der sollte sich mit einem HD Beamer von InFocus ausstatten…

Der passende HD Beamer für die EM – Hinweise zum Kauf

Am 10. Juni 2016 startet das nächste große Fußballfest: Im Stade de France in St-Denis eröffnet der Gastgeber Frankreich die Europameisterschaft, bei der erstmals 24 statt wie bisher 16 Mannschaften um die begehrte EM-Trophäe kämpfen. Mit einem HD Beamer kann nicht nur die Eröffnungsfeier, bei der auch David Guetta erwartet wird, verfolgt werden. Sämtliche von den Sendern ARD und ZDF übertragenen Spiele lassen sich mit einem Projektor in bester Qualität anschauen.
Bei den HDTV Liveübertragungen wird das 720p/50-Format verwendet, d.h. eine Auflösung mit 1280×720 Zeilen. Bereits mit Projektoren des mittleren Preissegments, die meist unterhalb der Full HD-Auflösung liegen, werden Fußballspiele in original übertragener HD Qualität wiedergegeben. Full HD Beamer mit einer Auflösung von 1080p (1920×1080 Zeilen) können aber auch nach der EM etwa Bluray-Discs ohne Qualitätsverlust wiedergeben.
Die Lumenzahl sollte bei einem HD Beamer, der zum Public Viewing verwendet wird, etwas höher liegen. Während etwa 3200 Lumen in schattigen Plätzen ein klares Bild versprechen, benötigt es am hellen Tage oder bei wechselhaftem Wetter eher bis zu 5000 Lumen. Damit wird ein helles und klares Bilde bei einer Übertragung mit HD Projektor gewährleistet.

Günstige HD Beamer von InFocus

Die Experten von InFocus verfügen über ein breitgefächertes Angebot verschiedenster Projektoren. Für eine unvergessliche EM mit geringen Beamerkosten empfehlen Sie den IN116x. Um auch nach der EM in den Genuss von Full HD Auflösung zu kommen geht kein Weg vorbei an dem Modell SP1080. Beide Produkte verfügen gut über 3000 Lumen sowie einer guten bis brillanten Auflösung, um bis zum Finale der Europameisterschaft am 10. Juli wie gebannt vor der Leinwand zu verharren.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

6 Collaboration Essentials – mit dabei: Touchscreen-Lösungen von InFocus

Technische Lösungen, die eine Zusammenarbeit von Projektpartnern erleichtern, strömen auf den Markt. Neue Systeme und Geräte mit Touchscreen werden von Unternehmen clever kombiniert, um einfaches Arbeiten zu ermöglichen. Wir stellen Ihnen die besten Kollaboration-Lösungen vor, um das Arbeiten effizienter zu gestalten. Unter den derzeit sechs besten Technologien auf dem Markt wartet auch ein Produkt von InFocus…

InFocus Touchscreen

Touchscreen-Lösungen von InFocus

Software von Gartner

Mit der Kollaboration-Software von Gartner lässt sich in Projekten routiniert arbeiten. Die Kernfähigkeit der Software liegt im Datenmanagement. Teammitglieder können über einen Chat miteinander kommunizieren, ebenso via SMS oder Email.

Präsentationssystem Enzo von AMX Harman

Das Präsentationssystem Enzo von AMX Harman ermöglicht das drahtlose Projizieren von verschiedenen PCs, Laptops oder mobilen Endgeräten mit Touchscreen aus. Diese Lösung wurde entwickelt, um eine einfache Hilfe bei der Vermittlung von Lerninhalten zu bieten. Damit lassen sich Fotos, Videos und andere Dokumente auf einem großen Display darstellen.

Präsentationssoftware Brio von Christie Digital

Die Präsentationssoftware Brio von Christie Digital hält für Nutzer die Möglichkeit bereit, Präsentationen in Echtzeit zu kommentieren. Dazu nutzt die Software das integrierte Skype-System von Microsoft, sodass Geschäfte sich online abwickeln lassen – über ein für alle sichtbares Whiteboard und den dazugehörigen Werkzeugen für Anmerkungen.

Software von Kramer electronics

Mit der skalierbaren Software von Kramer electronics kann eine Präsentation an die individuellen Gegebenheiten in einer Räumlichkeit angepasst werden. Über ein eigenes Kontrollsystem kann jeder Laptop sowie jedes mobile Endgerät mit Touchscreen an der Präsentation teilnehmen, Dokumente empfangen und teilen sowie am Whiteboard mitarbeiten. Die Kommunikation erfolgt über Chats oder einer Videokonferenz-App.

Kollaborationslösung Solstice von Mersive

Die Kollaborationslösung Solstice von Mersive ermöglicht es unzähligen Benutzern, sich mittel WiFi oder Ethernet über ein gemeinsames Display zu verständigen. Dieses System kommt häufig in Schulen und Universitäten zum Einsatz, da es leicht zu bedienen ist und sich vielfältig verwenden lässt: Video-Livestream nutzen oder Änderungen an Dateien in Echtzeit vornehmen.

Videokonferenz mit dem Mondopad und ConX von InFocus

Bei InFocus kombiniert man die Technologie von Jupiter Systems und Avistar, um eine skalierbare, flexible und erschwingliche Kollaborationslösung anzubieten. Die Plattform ConX kann auf dem gesamten Erdball genutzt werden – über das Videophone vom mobilen Endgerät mit Touchscreen direkt auf den Desktop des Computers, über eine Videowand oder das InFocus Mondopad. Das Mondopad mit Touchscreen bietet eine neue Dimension für Videokonferenzen und Präsentationen, dank integrierter Collaboration-Software, Videokamera und Soundbar. Mit der Kollaboration-Lösung von InFocus steht Ihnen damit ein vielfältiges Tool für effektives Arbeiten zur Verfügung.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin

LED – Beamer sowie die LCD- und DLP- Technologie im Vergleich

Das Angebot für Beamer wird immer vielfältiger. Nach und nach dominieren immer effektivere Technologien den Markt, so stehen neben DLP und LCD-Projektoren mittlerweile LED-Beamer hoch im Kurs. Wir zeigen Ihnen, wo die Unterschiede liegen und welche Auswirkungen die Techniken auf eine Präsentation haben…

led-beamer von infocus

Die leistungsstarken Projektoren von InFocus

Die LCD-Technologie

Bei der LCD-Technologie, die bereits von den Flachbildschirmen bekannt ist, kommt ein transparenter Flüssigkeitsfilm zum Einsatz, um Inhalte abzubilden. Aufgrund der Transparenz der Flüssigkeit kann ein Lichtstrahl einfach an eine Wand projiziert werden. Denn  direkt  über  sowie  unter  der  Flüssigkristallschicht  liegen  Leiterbahnen aus  durchsichtigem  Material,  die  sich  matrixartig kreuzen  und  so ein  Rahmengitter bilden. Die  Kreuzungen  machen  hier  die  hellen  und  dunklen  Lichtpunkte  aus,  aus
denen  eine  Abbildung  besteht. Wie bei einem LED-Beamer liefern auch Geräte mit LCD-Technologie sehr hochwertige Bilder, die gut lesbar sind. LCD-Geräte sind klein, leicht  transportierbar  und  zu  einem  guten  Preis-Leistungsverhältnis erwerbbar. Die
Nachteile: Aufgrund der Trägheit der LCDs ziehen Bilder nach, die Gerätelampen verfügen über eine relativ kurze Lebensdauer um 2.000 Stunden und sind sehr preisintensiv.

Die DLP-Technik

Im Zuge der DLP-Technik überträgt eine große Anzahl kleiner, beweglicher Spiegel einen bestimmten Inhalt auf eine Wand. Die Bilderzeugung läuft über das gezielte Ansteuern der Kippspiegel ab, wodurch das Licht in die Richtung der Projektionsoptik geleitet wird. Im Gegensatz zum LED-Beamer verfügt die DLP-Technik einzig über die Zustände „an“ und „aus“, weshalb Helligkeitsstufen durch ein schnelles Pulsieren erzeugt werden. Die Vorteile der DLP-Technik liegen im schnellen Reaktionsvermögen der DMP-Chips, sodass DLP-Geräte vor allem für bewegte Bilder gut geeignet sind. Selbst  feine  Grauabstufungen  können  mit  einem  DLP-Gerät  dargestellt  werden. Außerdem muss bei DLP-Geräten kein Einbrennen oder Nachziehen der Bilder befürchtet werden. Als nachteilig wird bei diesen Geräten hohe Geräuschpegel empfunden.

Der LED-Beamer

Mit einem LED-Beamer lassen sich Inhalte durch LEDs als Lichtquelle an eine Wand projizieren. Ein DLP-Element ist auch bei LED-Beamern bildgebend. Allerdings bietet ein LED-Beamer einige Vorteile: Der geringe Stromverbrauch und die extrem lange Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden der LEDs können neben dem möglichen Akkubetrieb überzeugen. Zudem entwickeln LEDs keine Wärme, weshalb aufwändige Lüfter ebenso fehlen wie dabei entstehende Staubentwicklung oder störende Lüftergeräusche. Ein LED-Beamer ist kompakt und leicht, kann deshalb einfach transportiert werden. Als nachteilig ist die mangelnde Lichtstärke bei LED-Beamern zu werten. Ein Raum muss völlig abgedunkelt werden, um klare Bilder zu erhalten. Zudem ist ein LED-Beamer verhältnismäßig kostenintensiv in der Anschaffung.

Inhalt teilen auf: facebooktwittergoogle_pluslinkedin