Die Soundbar – Klein aber Wichtig

Bei Vorträgen im Lehrsaal, Präsentationen im Büro und Videokonferenzen kommt es neben einem ultrascharfen Bild ebenfalls auf einen klaren Ton an. Viele Geräte liefern trotz des HD-Bildes mit Entspiegelung und Touch-Funktion nicht den gewünschten oder dazu passenden Sound. Es kommt vor, dass Videos in Unterrichtseinheiten oder Videokonferenzen auf Grund des akustischen Verhältnisses nicht verstanden oder undeutlich sind. Für Abhilfe sorgen Soundbars, kleine Lautsprecherriegel, die für einen klaren und verständlichen Ton sorgen.

Was ist eine Soundbar?

Eine Soundbar ist eine längliche Lautsprechereinheit, die manchmal auch als Soundprojektor bezeichnet wird. Die Einheit wird mechanisch und elektrisch an den Touchscreen angeschlossen und ersetzt somit die im Bildschirm eingebauten Lautsprecher.

soundbar

Die HW-Soundbar-4 von InFocus sorgt mit 50-Watt für scharfen und klaren Audiogenuss mit verschiedenen Modellen aus der JTouch, BigTouch und Mondopad Serie. Im Gegensatz zu den JTouch und BigTouch Modellen, wird die HW-Soundbar-4 mit den größeren InFocus Mondopads (>55“ Bildschirmdiagonale) gleich mitgeliefert.

Was kann die HW-Soundbar-4?

Die HW-Soundbar-4 ist kompatibel mit vielen Geräten aus der JTouch, BigTouch und Mondopad Serie. Der kleine Lautsprecherriegel kann mittels Befestigungen die am Touchdisplay schon vorhanden sind unten oder seitlich am Display angebracht werden. Insgesamt werden 2 Soundbars für links und rechts seitlich oder unten mitgeliefert. Eine Soundbar ist 88,9 x 670,56 x 66,04 mm groß und besitzt zwei 3″ und ein 3/4″ Aluminium Neodymium Hochtonlautsprecher.

Für einen klaren und verständlichen Ton bei Videokonferenzen liefert die Soundbar 50-Watt Stereo und 70-Watt gesamte Systemspitze. Der Frequenzbereich reicht von 90Hz bis 20KHz.

Wie wird die Soundbar angebracht?

Soundbar InFocus

soundbars

 

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Trend 2018 – LDT Beamer VS LED Beamer VS DLP Beamer

Beamer werden mittlerweile nicht nur für Präsentationen, Vorstellungen und Unterrichtseinheiten genutzt, die handlichen Multitalente werden auch zu Hause als Fernsehersatz verwendet. Besonders praktisch sind diese Projektoren, um einen Kinofilm für mehrere Personen auf einer Leinwand darzustellen. Heimkino-Nutzer können hierdurch ein echtes Kinofeeling erreichen.

projektorenIm Beruf oder in der Ausbildung werden die Projektoren nach wie vor dazu verwendet, einen PC, ein Notebook oder ein anderes multimediales Endgerät auf eine Leinwand zu spiegeln.

Von funktionalen Hochleistungsprojektoren für den stationären Einsatz bis zu mobilen Kleingeräten für Präsentationen oder Heimkinoanlagen gibt es viele verschiedene Modelle und Funktionsarten.

DLP Beamer – Digital Light Processing

Bei einem DLP Projektor wird als Bildwandler ein DMD (Digital Micromirror Device), eine integrierte Schaltung die für jeden Bildpunkt einen kippbaren Spiegel bereitstellt, der über einen elektrischen Impuls gesteuert wird, verwendet. Die Spiegel können nur die beiden Zustände ein oder aus annehmen.

Quelle: http://www.hcinema.de/farbrad.htm

Quelle: http://www.hcinema.de/farbrad.htm

Für diese Art der Bilderzeugung können Helligkeitsabstufungen nur durch ein sehr schnelles Umschalten der Kippspiegel erreicht werden.

Das DMD kann mithilfe eines schnell rotierenden Farbrades alle drei Grundfarben nacheinander projizieren. Aktuelle DLP Videoprojektoren verwenden sechs oder sieben Farbsegmente in einem einzelnen Farbrad. Hochleistungs-DLP-Projektoren werden auch noch im Kino eingesetzt.

Vorteile der DLP Beamer

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Kein Nachleuchten des Bildes
  • Kein Einbrennen von Standbildern
  • Höherer Kontrast als bei einem LCD Beamer
  • Kaum Pixelartefakte
  • Weniger Staubempfindlich, da die Optik gekapselt ist

Nachteile der DLP Beamer

  • Möglicher Regenbogeneffekt, bei nicht schnell laufendem Farbrad
  • Einzelne Farben können Flimmern
  • Höhere Geräuschentwicklung durch Farbrad und Lüfter
  • Optimale Bildauflösung hängt von der eingebauten Spiegelmatrix ab

LED Beamer – Light Emitting Diode

Bei diesen Videoprojektoren wird das Bild immer noch über ein DLP-Element oder bei neueren Modellen über ein LCD (Liquid Crystal Display) erzeugt. Lediglich als Lichtquelle kommen LEDs zum Einsatz. Die Farben selbst werden bei diesem Beamer durch ein sequenzielles Aufleuchten jedes einzelnen LED gebildet.

LED-Beamer sind die ideale Lösung für mobile Einsätze, wenn es darum geht einen Geschäftsvortrag bildlich zu unterstützen. Hier erreicht die Licht-Wellenlänge zwischen 540 und 610 Nanometern.

Vorteile LED Beamer

  • Höhere Energieeffizienz
  • Leichtere Bauweise, da eine aktive Kühlung nicht unbedingt benötigt wird
  • Aufgrund des geringen Energiebedarfs auch mit einem Akku verwendbar
  • Geräuschentwicklung deutlich geringer, da ein Farbrad fehlt

Nachteile LED Beamer

  • LCDs als Bildgeber erreichen nur mit fester Auflösung eine befriedigende Bildqualität
  • Die Lichtleistung ist insgesamt geringer
  • Durch Lichtstromrückgang kann das Bild stetig dunkler werden, so dass nur eine adaptive Stromerhöhung den Helligkeitsverlust ausgleicht
  • Regenbogeneffekt, da die Grundfarben nacheinander projiziert werden

LDT Beamer – Laser Displays Technologie

Laser Beamer erreichen den Bildaufbau durch einen schnell abgelenkten und modulierten Laserstrahl. Das Bild wird bei einem LDT Beamer zeilenweise auf die Leinwand geschrieben.

projektoren

Quelle: https://www.professional-system.de/basics/laser-beamer-mit-laser-in-die-zukunft/

Dadurch erreicht der Projektor eine wesentlich bessere Bildqualität. Ein Spezieller Scanner mit einem Facetten-Spiegel sorgt für den Zeilenaufbau, wobei ein Kippspiegel den nächsten Zeilenvorschub einleitet.

Der modulierte Laserstrahl kann für jeden Bildpunkt die richtige Helligkeit und Farbe bestimmen. Entsprechende Sicherheitsmechanismen sorgen für einen unproblematischen Betrieb, so dass der Betreiber keine Angst vor dem Laser zu haben braucht.

Vorteile LDT Beamer

  • Hoher Kontrastbereich
  • Hohe Lichtleistungen möglich
  • Lange Lebensdauer der Lichtquelle
  • Grundfarben werden zu einem Gesamtbild gemischt

Nachteile LDT Beamer

  • Hoher Anschaffungspreis
  • Bei Hochleistungs Laserprojektoren besteht besteht ohne Schutz Gefahr für das Augenlicht
  • Speckle-Muster kann auftreten

Je nach Nutzungsart oder Nutzungsort sind verschiedene Beamer und Techniken zu empfehlen. Es gibt kaum einen Beamer, der sich für jede Situation an jedem Ort einsetzen lässt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus zeigt seine Stärken auf der Bett-Show 2018

Auf der diesjährigen Bett-Show 2018 in London vom 24.01. – 27.01.2018 präsentiert InFocus vor Pädagogen und Entscheidungsträgern, die nach innovativen Bildungslösungen suchen, die Modelle INF7530eAG und INF4030 aus der JTouch Serie und das Modell INF6522AG aus der Mondopad Serie.

Bett-Show 2018

Bett ist die erste Branchenmesse des Jahres im Bildungstechnologie-Segment und bringt insgesamt 850 führende Unternehmen, 103 aufregend neue edtech-Start-ups und mehr als 34.700 Teilnehmer aus der globalen Bildungsgemeinschaft zusammen.

Der Sinn von Bett 2018 liegt darin, für das kommende Jahr Inspiration zu finden und über die Zukunft der Bildung zu diskutieren, sowie über die Rolle, die Technologie und Innovation spielen, die Pädagogen und Lehrende benötigen um erfolgreich zu sein.

Was können die JTouch Modelle?

INF7530eAG – Der bislang beste JTouch für Bildungszwecke

Touch DisplayDas JTouch INF7530eAG überzeugt mit seiner anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche mit Touch Total Control und seiner brillanten 4K-Auflösung auf dem 75’’ großen Bildschirm mit Entspiegelung. Die integrierten Funktionen zu Lernzwecken und die Möglichkeit native Andorid Apps zu nutzen macht das JTouch zu einem perfekten Begleiter im Lern-Alltag. Dank der Whiteboard Funktion mit Browser, Media-Player und AirPlay-Funktion ist das Hinzufügen von Notizen zu belieben Anwendungen, Videos, Websites und Dokumenten möglich. Die bekannten Touch-Gesten wie wischen, zoomen und tippen funktionieren ohne Probleme, was eine Fernbedienung bei diesem JTouch-Modell überflüssig macht. Über fünf verschiedene USB-B-Ports können HDMI-Quellen angeschlossen werden.

INF4030 – DigiEasel, das interaktive Whiteboard und Display

JTouch DisplayDas JTouch wird den Anforderungen an ein Display für den Bildungssektor ohne Kompromisse gerecht. Durch die praktische und handliche Größe von 40’’ passt das interaktive Whiteboard in jeden Lehrraum. Das Touchscreen kann je nach Ausrichtung in Hoch und Querformat angebracht werden. Die integrierte Whiteboard Software vereinfacht die Zusammenarbeit maßgeblich und bietet die Möglichkeit die erarbeiteten Ergebnisse sofort festzuhalten und nach der Unterrichtseinheit mit jedem Teilnehmer zu teilen. Auch das INF4030 kann über HDMI, VGA, Component Video und USB Anschlüsse mit jedem beliebigen PC, MAC oder Chromebook verbunden werden.

Was kann das Mondopad Modell?

INF6522AG – Alle Funktionen vereint und zum Greifen nah

Mondopad Display

Sämtliche Funktionen die für visuelle Präsentationen, Erfassung und Austausch von Ideen benötigt werden sind im Modell INF6522AG vereint. In dem 65’’ großen Touch Screen ist die Videokonferenztechnologie in gestochen scharfer HD-Auflösung mit der digitalen, interaktiven Whiteboard Kommentarfunktion vorhanden und präsentiert sich mit kapazitiver Touch-Funktion für effiziente Zusammenarbeit. Das Mondopad ist nicht nur flexibel durch die Steuerung von jedem Notebook, Tablet oder Smartphone aus, es lässt sich durch den integrierten Windows-PC mit der installierten Vollversion von Microsoft Office erweitern. Die Unterrichtgebenden können somit von egal welchem Ort per Face-to-Face Teamarbeit kollaborieren und Ideen entwickeln und ausbauen.

Bett liefert Erfahrungen die nicht nur die globale Bildungsgemeinschaft bereichern, sondern auch jedem ermöglicht ein Game Changer im Segment Bildung zu werden.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Leistungsfähig wie ein PC, Intuitiv wie ein Tablet – Der BigTouch INF5512AG

Mit dem neuen Multi-Touch-Display aus der BigTouch-Serie kombiniert InFocus die Produktivität eines PC’s mit dem schnellen und flüssigen Touch-Erlebnis eines Tablets. Die Verbindung aus Anwendererfahrung und Flexibilität bietet unbegrenzte Möglichkeiten für Schulen und Unternehmen, aber auch Krankenhäuser, Kliniken, Labore, Verwaltung und Hotels.

Individuell und intuitiv mit Windows 10 Pro

Der mit Windows 10 Pro ausgestattete BigTouch INF5512AG bietet den Nutzern die gewohnte und vertraute, aber auch individuell gestaltbare, Benutzeroberfläche von Windows PC’s. Die täglich genutzten Windows-Apps können aus dem Windows-Store ganz einfach auf dem Startbildschirm hinzugefügt werden, angeordnet und natürlich auch genutzt werden.

BigTouch INF5512 AG

Mit der Side-by-Side Darstellung können auch zwei Apps zum Multitasking auf dem Bildschirm gezeigt werden. Alle Apps, auch ältere Windows-Apps, können auf dem Touch Display im Touch-Modus genutzt werden. Dank integrierter Optionen ist ein drahtloser Betrieb möglich und alle eigenen Geräte können ohne weiteres auf dem INF5512AG betrachtet werden. Mit Hilfe von Optimierten Funktionen ist die Verbindung zu Netzwerken und die Arbeit über die Cloud uneingeschränkt möglich.

Benutzerfreundlich wie ein Tablet

Das Multi-Touch Display ist mit den gewöhnlichen Windows-Gesten wie Tippen, Ziehen, Wischen, Finger-Zoom und Drehen so bedienerfreundlich und intuitiv wie ein Tablet. Der BigTouch ist mit Edge-to-Edge-Multi-Touch mit Unterstützung von 10-Punkt-Gesten ausgestattet, was eine feine und präzise Arbeit auf dem Display ermöglicht.Anschlüsse Touch Display

Dabei verfügt das Gerät über ein HD-Display mit 1080p und einem IntelCore i7 Prozessor mit einem schnellen Solid-State-Festplattenlaufwerk mit 265 GB. Dokumente, Bilder und Videos können so in einer unglaublichen Helligkeit, Farbbrillanz und Auflösung dargestellt werden. Mit einem integrierten Tool für Notizen und Funktion zur Bildschirmaufzeichnung aller Videoquellen wird die Arbeit noch genauer aufgezeichnet und kann noch detaillierter geteilt werden. Ein einfaches Wechseln zwischen Quellen und Einstellungen ist durch die Verwendung von Total Touch Control ebenfalls möglich.

Eine drahtlose Maus und Tastatur im US-Layout ist im Lieferumfang enthalten. Der INF5512AG verfügt auch über ein eingebautes Android Betriebssystem. Dieses lässt die eingebaute Annotier Funktion jederzeit starten und somit kann man über jedes angelegte Videosignal annotieren. Diese annotierten Notizen lassen sich auch abspeichern und anschließend verteilen. Des Weiteren verfügt der INF5512AG auch über kabellose Präsentierfunktionen wie AirPlay (iOS & MAC), e-share (Windows, iOS & Android) und LightCast (Chromebook, Windows, Mac & LINUX).

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Perspektive 2018 – wie werden digitale Innovationen unsere Berufs- und Arbeitswelt beeinflussen

Unternehmen auf der ganzen Welt durchleben oder planen zumindest digitale Transformationen. Dieser Prozess muss mit einer entsprechenden Unternehmenskultur und meistens einer Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen hinterlegt sein.

Digitale Innovationen zerstören Unternehmen in unglaublicher Geschwindigkeit, die meisten CEO’s fühlen sich hier verpflichtet mitzuziehen und ihr Unternehmen jedes Jahr aufs Neue auf dem Markt zu etablieren.

Perspektive 2018 - Touch Displays

 

Während die digitale Transformation an vorderster Stelle vieler organisatorischer Prioritäten für das neue Jahr steht, ist sie nicht so einfach wie die Implementierung eines spezifischen Tools oder einer Technologie.

InFocus hat seine Stärken bewusst eingesetzt und setzt auf engmaschige Zusammenarbeit und schnellen Austausch von Ideen – der Huddle Bereich soll mit seinem Zubehör als digitale Innovation wachsen.

Trends der digitalen Innovationen

  • Kundenerfahrungen: Die Wurzeln aller geschäftlichen Erfolge werden, wie vermutet, durch den Kunden getragen. Die richtigen Ideen müssen zum richtigen Zeitpunkt auf der richtigen Plattform verbreitet werden, um den Kunden mit den wichtigsten Daten einen Überblick und eine Erfahrung mit der Marke zu verschaffen.
  • Optimierte Intelligenz: Ein grober Überblick über die Kundenabsichten und Kundenwünsche reicht schon längst nicht mehr aus, insbesondere nach der Errichtung der künstlichen Intelligenz. Jetzt, da Unternehmen das Käuferverhalten über mehrere Plattformen hinweg verbinden können müssen Unternehmen in der Lage sein können, rechtzeitig zu erkennen, zu reagieren und zu kommunizieren.
  • Operative Leistungsfähigkeit: Parallel zu den immer schnelleren Bandbreiten und der besseren technischen Ausstattung entwickelte sich das Cloud-Konzept immer weiter. Dienstleister bieten gegen Gebühren Speicherplatz auf ihren Servern sowie Online-Dienstleistungen an. Dies bietet den betrieben Finanzelle sowie betriebliche Effizienz, durch die Möglichkeit von überall Zugriff auf die Daten zu haben. Es geht mittlerweile nicht mehr nur um die Lieferung der Daten und Ideen, sondern immer mehr um pünktliche Lieferung und Automatisierung.

Huddle Room JTouch

Mit dem Huddle Room und dem sich dafür perfekt eignenden JTouch INF4030 hat es InFocus nicht nur geschafft sich rechtzeitig mit den wichtigsten Daten auf dem Markt zu platzieren, sondern auch eine Möglichkeit der feinen und präzisen Zusammenarbeit mit internen sowie externen Partnern zu schaffen. Die dritte unumgängliche Notwendigkeit um sich bei den digitalen Innovationen zu etablieren, wird erfüllt durch die optionale ConX Cloud Lösung die sich über jeden Rechner der Internetzugang besitzt aktiv schalten lässt.

JTouch Touch DisplayInsgesamt ist die Zukunft der digitalen Transformation sowohl technologisch als auch Kunden- und Menschenorientiert. Mit einem Huddle Room ist die gesamte Mischung aus Cloud- und lokalen Anwendungen und Daten, sowie der Menschenbezug schnell und flexibel zu verbinden und zu verwalten.

Digitale Innovationen werden jedes Jahr aufs Neue den Markt dominieren und somit die alten Technologien in den Schatten drängen. Sichern Sie sich dem INF4030 ausgestatteten Huddle Room eine effiziente und engmaschige Zusammenarbeit mit ihrem Partnern, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Das gesamte InFocus Team wünscht Ihnen und Ihrem Unternehmen Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches innovatives Jahr 2018!

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Bildung mit dem JTouch INF7530eAG Touch Display leicht gemacht

„Das JTouch bietet wirklich alle interaktiven Funktionen, die man sich wünschen kann – vom Zeichnen in allen Farben, über die Wiedergabe von Videos bis hin zum verbinden ohne jedesmal eine neue App. Zu installieren“
– Brian Nadel, Computerworld

Altmodische Projektoren mit Folien, und Tafeln auf denen mit Kreide geschrieben wird sind schon längst aus der Mode. Das ist kein Geheimnis mehr. Die Technik im Klassenzimmer muss sich der Lerngeschwindigkeit und den Lernbedürfnisse der Schüler anpassen.

JTouch Display

InFocus hat mit dem INF7530eAG ein Touch Display geschaffen, dass sich für jegliche Bildungsrichtungen und Altersgruppen individuell anpassen lässt und dadurch unabdingbar im Klassenzimmer wird.

Das bislang beste JTouch für Bildungszwecke

Das mit Android ausgestattete Touch Display ist mit der interaktiven Whiteboard Funktion der zuverlässigste Partner im Klassenzimmer. Lehrer können mit der Multi-Screen-Unterteilung des Displays einen beliebigen Hintergrund mit Platz für händische Zeichnungen, Diagramme und Notizen wählen, um das JTouch individuell auf die Bedürfnisse ihrer Schüler anzupassen. Mit einem großen Sortiment digitaler Eingabestifte, Marker, Formen, Linien und Farben können die Vortragenden und deren Schüler Zeichnen, Schreiben und Hinzufügen – und das alles mit nur einem Finger.

Touch DisplayDank der intuitiven Touch-Funktion des JTouch ist ein einfaches Löschen, Zoomen und Aufrufen von Pull-up-Menüs möglich. Am Touch Display können Lehrer und Schüler mit einem Finger zeichnen, mit zwei Fingern Inhalte verschieben und mit drei Fingern die Inhalte vom Whiteboard wieder löschen. Mit einer einfachen Wischgeste am linken oder rechten Bildschirmrand ist das vollständige Menü mit weiteren Optionen aufrufbar.

Für das 75-Zoll große JTouch mit gestochen scharfer 4K-Auflösung und Entspiegelung ist weder eine Fernbedienung notwendig, noch der bekannte Kabelsalat. In den INF7530eAG sind alle robusten Funktionen der LightCast-Technologie integriert, Lehrer und Schüler können mit vollem Funktionsumfang über das digitale Whiteboard Präsentationen, Videos und Fotos sowie Dokumente vollständig drahtlos austauschen.

Mit dem auf dem Touch Display installierten Internet Browser kann eine Suche im Internet einfach durchgeführt werden und Android-Anwendungen oder -Spiele installiert werden.

Ein Touch Display, das Kollaboration unterstützt

Kollaboration bedeutet Zusammenarbeit, und für Zusammenarbeit im Klassenzimmer ist ein problemloses Verbinden der Ideen und Inhalte am Ende der Unterrichtsstunde notwendig.

JTouch Education Display

An den INF7530eAG können gleichzeitig bis zu acht Geräte angeschlossen werden. Um die Touch-Bedienung der grafischen Benutzeroberfläche zu nutzen, können auch HDMI-Quellen über fünf unterschiedliche USB-B Ports angeschlossen werden. IO-Ports an der Vorderseite des Displays ermöglichen den bequemen Anschluss, die Betrachtung und die Touch-Bedienung beliebiger PCs über HDMI und Touch-USB.

Um die Leistungsfähigkeit zu steigern und das Leistungsspektrum des JTouch auszuweiten, ist eine optionale Erweiterung mit einem OPS Windows Computermodule möglich.

Verwandeln Sie Ihr Klassenzimmer in eine digitale Lernumgebung mit dem INF7530eAG, in der die Unterrichtsstunden nicht so schnell in Vergessenheit geraten.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus sprengt die lokalen Fesseln des digitalen Whiteboards mit ConX Whiteboard

Wie jedes Jahr präsentierte sich InFocus auch dieses Jahr, auf der InfoComm in Orlando, USA. Die InfoComm ist die größte pro-AV Messe in Nordamerika mit über 1000 Ausstellern aus 110 Ländern. Sie ist ein Muss für jeden Besucher der sich in den Themenbereichen Unified Communications und Collaboration sowie Digitale Bildschirme, Video und Kontrollsysteme zu Hause fühlt.

Infocomm2017

InFocus zeigte dieses Jahr wieder viel Einsatz, und präsentierte das ConX Whiteboard. Dabei handelt es sich um ein interaktives Whiteboard, welches von allen ConX Cloud Teilnehmern gemeinsam genutzt werden kann. Einzige Bedingung ist noch, dass man sich von einem Mondopad in den ConX Raum eingewählt haben muss, und zwar egal von wo und aus welchem Netzwerk. Diejenigen die sich nicht von einem Mondopad eingewählt haben, können das Whiteboard sehen, aber noch nicht interaktiv daran mitgestalten. Diese Funktion ist als nächster Schritt bei ConX Whiteboard geplant.

Zusammenarbeit in Echtzeit überall, jederzeit und auf praktisch jedem Gerät

Mit ConX Cloud können Teams jetzt bequemer und flexibler zusammenarbeiten als je zuvor. Es ist ideal für kleine Team-Besprechungen, aber auch für groß angelegte unternehmensweite Konferenzen oder Besprechungen. Die ConX Virtuelle Konferenzraumlösung bietet vieles, was zur Vernetzung und Kollaboration von Menschen, Ideen und Informationen notwendig ist. Ein wichtiger Aspekt ist, dass ConX die Freiheit und Flexibilität für eine aktive Teilnahme an virtuellen Konferenzen ermöglicht, ganz unabhängig davon, welches Endgerät oder Betriebssystem benutzt wird.

Die ConX Cloud virtuelle Besprechungsraumlösung Videokonferenzsystemvon InFocus bietet auch eine problemlose, integrierte Zusammenarbeit mit Geräten und Konferenzlösungen anderer Hersteller. InFocus legt viel Wert auf die Funktionalität mit anderen Systemen, denn so ist die reale Welt dort draußen – vielseitig.

ConX Cloud – Teamarbeit in Echtzeit

ConX Cloud ermöglicht zuverlässige Videokonferenzen und leistungsstarke Teamarbeit von praktisch jedem beliebigen Standort aus – in Echtzeit. Die Cloud zeigt nicht nur die einseitige Präsentation von Daten in einer Besprechung an, sondern verteilt die gemeinsame Arbeit in alle Richtungen, so dass alle Teilnehmer einander und die Information gleichzeitig sehen können.

Die Konnektivität und die Kommunikationsplattformen bei ConX Cloud sind wesentliche Vorteile, da das Videokonferenzsystem mit SIP, H.323 und Skype for Business interoperabel ist. Die Videokonferenzteilnehmer können so in Echtzeit präsentieren, kommentieren, erstellen, bearbeiten, teilen, speichern und versenden – und das über eine Reihe von Endpunkten und Diensten auf InFocus und anderen bestehenden Geräten. Dies ist eine enge Entsprechung einer realen Konferenz.

ConX Whiteboard und Mondopad

ConX Cloud bietet die Möglichkeit sich zu verbinden, und zwar von vielen verschiedenen Endgeräten, jedoch eine der vielseitigsten Endgeräte ist das Mondopad. Die Teams sind in der Lage, jegliche Arten an Content, ob Video, Dokumente oder Audio, mit allen anderen Anwesenden und extern verbundenen Personen zu teilen. Das Mondopad unterstützt jetzt die neue ConX Whiteboard Funktion. Jeder ConX Konferenzteilnehmer, der ein Mondopad verwendet, egal von welchem Standort er im virtuellen Konferenzraum zugeschaltet ist, kann jetzt auf dem gleichen Whiteboard arbeiten wie alle anderen ConX Teilnehmer. Das heißt er kann Bereiche hervorheben, Text oder Grafiken hinzufügen, verändern oder einfach nur Annotationen verwenden. Der Whiteboardinhalt wird in der Cloud gespeichert und kann anschließend and alle Teilnehmer bequem verteilt werden.

touch display

Das Mondpad bietet alle Funktionen, die in herkömmlichen Konferenzräumen normalerweise mehrere Geräte erfordern. Ein großes Touch Display, ein HD Videokonferenzsystem, ein interaktives Whiteboard, einen 1080p oder 4K-Bildschirm, eine Audiokonferenzanlage und einen leistungsstarken Windows PC. Mit der ConX Whiteboard-Funktion ist es allen Teammitgliedern möglich, auf dem gleichen Whiteboard zu arbeiten. Präsentieren Sie mit der intuitiven Oberfläche, fügen Sie Anmerkungen ein und speichern Sie Dokumente um diese ins Netzwerk weiterzuleiten. Eine hochwertige Kamera und ein Lautsprecher vervollständigen das Gesamtpaket.

Das Mondopad ist durch die Verbindung mit dem ConX Whiteboard ein herausragendes Teamarbeitssystem, das Menschen, Geräte und Informationen unmittelbar nach der Inbetriebnahme problemlos und zuverlässig miteinander vernetzt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Out-of-Box – das InFocus Mondopad

Ob im Konferenzraum des Industriegiganten oder dem einfachen Klassenraum, im ärztlichen Sprechzimmer ebenso wie im Meetingroom der Kreativagentur – das All-in-One Touchscreen Mondopad ist dank der zuverlässigen Hard- und Software eine innovative und kostengünstige Konferenz-Komplettlösung.

“Wir haben keinerlei Zweifel, dass Wirtschaft und Bildung von einem Gerät wie dem Mondopad profitieren.” – DigitalTrends

Das Mondopad mit Touchscreen für effektive und individuelle Kooperationen

Über die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten und die außergewöhnlichen Fähigkeiten des InFocus Mondopad wurde in diesem Blog schon mehrfach berichtet. Das Fazit jedes Artikels lautet ähnlich: das Mondopad ist eben die optimaleUnboxing InFocus Mondopad Kollaborations-Lösung und bietet neue Dimensionen für Videokonferenzen und Präsentationen. Die Produkte zeigen einen stetigen Aufstieg an neuen technischen Möglichkeiten und Features, sei es nun das Mondopad INF5720AG mit einem 57-Zoll Display und Anti-Glare Entspiegelung oder das neuste Modell, Mondopad Ultra INF8521, mit einem großen 85-Zoll-Display, 4K Auflösung, Anti-Glare Gorilla Glass und Windows 10 Pro – es ist für jede Anwendungssituation ein Touch Display dabei, dass die Bedürfnisse des Kunden perfekt erfüllt. Mit dem flexiblem Zubehör für das Mondopad ist es möglich das Touch Display sogar noch individueller und persönlicher für den Kunden einzurichten.

InFocus zeigt wie’s geht

Bevor das InFocus Mondopad jedoch einwandfrei funktionsfähig und für die Präsentation bereit in Ihrem Meetingraum steht, sind noch einige Schritte durchzuführen. Vom Auspacken aus dem Lieferkarton, über das Anschrauben der Wandhalterungen und Anschließen des Zubehörs, bis zum schlussendlichen Konfigurieren und Vernetzen des Mondopads sind es schon ein paar Schritte. 

Um Ihnen und Ihrem Mondopad den Start einfacher zu gestalten, hat InFocus ein How-To Unboxing Video erstellt, in dem Ihnen Schritt für Schritt erklärt wird, welche Handlungen zwischen dem Öffnen der Verpackung und dem Test-Call auszuführen sind, um Ihr Touch Display ohne Komplikationen sofort einsetzen zu können.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Lehrplan- und Bildungswerkzeuge im Einsatz mit InFocus Displays

Ein Lehrplan bedeutet im Allgemeinen eine Reihe von Kursen, die Studierenden und Schülern helfen, spezifische akademische oder berufliche Ziele zu erreichen. Lehrer haben bis jetzt mühsame Stunden verbracht, sich einen Lehrplan und eine passende Darstellung des Lehrstoffes auszusuchen und zu kreieren. Um den Lehrern diese Arbeit einfacher zu gestalten, wurde das Qwizdom Softwarepaket für den Einsatz mit InFocus Displays entwickelt.

Interaktivität in herkömmlichen als auch in cloudbasierten Klassenzimmerumgebungen

Das Qwizdom Softwarepaket (INS-QOKTBUN) umfasst die interaktive Präsentations- und Collaboration-Software Oktopus und die cloudbasierte Kommentierungssoftware Ximbus.

Qwizdom Softwarepaket

Die Traditionelle Lernsoftware Oktopus

Oktopus ist eine Software für Schulen die nach intuitiv zu bedienenden Lösungen suchen. Mit der Lernhilfe ist ein präsentieren in beliebigen Lernumgebungen sowie ein Vorbereiten der Unterrichtsstunden online am Display und an beliebigen Endgeräten möglich. Mit den über 70 integrierten Tools für Lehrpläne in Fächern wie Mathematik, Lese- und Schreibfähigkeit, Geografie und Wissenschaften wird das gesamte Feld an Lehrstoffen für Schüler und Studenten abgedeckt. Eine Anwendungs- und browserübergreifende Kommentierung macht das Weitergeben und die Zusammenarbeit an Dokumenten und Plänen nicht nur möglich, sondern viel einfacher und effektiver. So können Lehrer die schon vorhandenen Lehrpläne online abrufen, und für sich selbst nutzen, die Pläne verbessern und erweitern. Durch die Kompatibilität mit Windows, iOS und Chromebook können Unterrichtgebende jedes beliebige Endgerät nutzen.

Neben den Tools für Mathe, Geografie, und Wissenschaft weist Oktopus ebenfalls die Standardtools auf, die jedes Lehrprogramm bieten muss:

Das Premium Add-On Oktopus Blend

Die Oktopus Blend-Software ist eine Erweiterung zur traditionellen Oktopus Software. Diese erhöht die einjährige Lizenz für Lehrer auf bis zu 40 Schülern, die LAN-Basiert zugreifen können. Mit zusätzlichen Features wie Onlineberichten, Hausaufgabentools und einer Live-Teilnahme am Unterricht wird es Schülern ermöglicht selbstbestimmt von zu Hause aus zu lernen und sich auf den Unterricht vorzubereiten.

Zusammenarbeit mit Google-Drive mit der Ximbus Software

Die Ximbus Software ist die ideale Lösung für Schulen, die sich an Google for Education beteiligen. Die Webanwendung Ximbus ist vollständig cloudbasiert, und speziell für die Google Apps für den Bildungssektor entwickelt. Wie auch bei Oktopus Blend ist eine einjährige Lizenz für Lehrer zuzüglich 40 Schülern vorhanden. Mit der Integration in Google-Drive ist es möglich Ximbus-Lehrstundeninhalte zu speichern und weiterzugeben, sowie Google Kontakte einzubetten. Die Whiteboard-Funktion und Kommentierung im Klassenzimmer wird ergänzt durch einfaches Hinzufügen von Dokumenten, Blättern, Folien und Bildern aus den Ressourcen der Lehrer und das Erstellen von Unterrichtskonzepten aus Clouddateien mittels der Ximbus Timeline. Viele weitere Funktionen von Ximbus werden im unterstehenden Video erläutert:

Oktopus, Oktopus Blend und Ximbus bringen Erneuerungs- und Upgrade-Möglichkeiten für den Unterricht auf den Markt. Die Kollaboration der Softwarepakete mit dem Qwizdom Softwarepaket (INS-QOKTBUN) hilft Lehrern und Schülern Heute sowie Morgen.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Daniel Gibson wieder an Bord

Interaktive Displays, Pre-Sales und SchulungDaniel Gibson ist jetzt Mitglied des europäischen InFocus-Teams Interaktive Displays, Pre-Sales und Schulung.

Daniel ist im September dem InFocus-Team wieder beigetreten, nachdem er für uns über 11 Jahre im Verkauf und Abwicklung tätig war. Nun ist er für die Schulungen und virtuelle Vorführungen für unsere EMEA-Partner und Endkunden verantwortlich. Mit Daniel am Bord können wir nun die Leistungen für unsere europäischen Channel-Partners und Kunden weiter verbessern.

“Für eine Vielzahl an Lösungen für interaktive Zusammenarbeit wie Mondopad und ConX Cloud, zeigt sich ein echter Vorteil: Nähe zu Ihren Channel-Partnern und deren Unterstützung mit technischen Live-on-Demand-Vorführungen, die gewährleisten, dass unsere Kunden die Lösung haben, die deren Anforderungen am besten entspricht.”, sagt Mark Harris, Vizepräsident für Verkauf in Europa.

Daniel arbeitet für die ganze europäische Zeitzone und bietet dadurch unseren Partnern eine hohe Flexibilität in der Gestaltung von Produktvorführungen und Schulungen zu günstigen Zeiten.

Channel-Partner, die sich für eine virtuelle Vorführung unserer Lösungen für interaktive Zusammenarbeit wie Mondopad, Bigtouch oder JTouch interessieren, können ihre InFocus-Ansprechpartner kontaktieren oder eine virtuelle Vorführung unter folgendem Link buchen: http://infocus.com/forms/mpdemo-ona

Wir freuen uns, Daniel in unserem Team zu begrüßen und wünschen ihm einen guten Start.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin