ConX Video-Besprechungsraum über Skype aufrufen

Das ConX Video Meeting von InFocus ist ein Cloud-basiertes Videokonferenzsystem, das Videoanrufe von verschiedenen Endpunkten nahtlos zu einem einheitlichen Erlebnis verbindet. Über einen ConX Video-Anruf lassen sich SIP, H.323, Skype für Business, WebRTC sowie analoge Audio-Anrufe in einem Meeting kombinieren.

Grundsätzlich ist ConX Video Meeting ein SIP-basierter Dienst, der sich mit jedem standardisierten SIP Video Client verbinden lässt. Dazu zählen Software- und Hardwareprodukte von InFocus sowie andere Videokonferenzsysteme wie Cisco, Polycom und Lifesize.

Darüber hinaus ermöglicht es ConX Video Meeting, auch Nicht-SIP-Clients in den Service zu integrieren. Beispielsweise Skype for Business (S4B)..

Wir erklären Ihnen, wie Sie mit Ihrem Skype for Business-Client einen InFocus ConX Video-Besprechungsraum über seine vollständige SIP-URL-Adresse aufrufen.

So treten Sie dem Videokonferenzsystem ConX über Skype bei

Stellen Sie sicher, dass eine aktuelle Version der Anwendung Skype for Business (S4B) auf Ihrem Computer installiert ist. Wenn nicht, fragen Sie Ihre IT-Abteilung um Hilfe oder klicken Sie auf den folgenden Link: https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=49440

  1. Starten Sie Ihren S4B Client und melden Sie sich an.
  2. In der Adressleiste finden Sie „Find Someone“ (PC) oder „Search for Contact“ (Mac). Videokonferenzsystem ConX
    Dort geben Sie die vollständige Adresse des ConX Video Meetings ein. Diese setzt sich immer aus der Nummer der jeweiligen virtuellen Konferenzraums und der Adresse „@infocus.net“ zusammen. Für den Konferenzraum 8985 gilt also beispielsweise die URL „8985@infocus.net“.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Kontaktadresse und wählen Sie im Menü die Option Videoanruf starten.Videokonferenzsystem ConX
  4. Wenn eine PIN zur Teilnahme an der Konferenz benötigt wird, klicken Sie auf das Symbol Anrufsteuerung und geben Sie die PIN ein, gefolgt von der Raute-Taste Beispiel: 1234 #.
  5. Sie haben sich nun dem ConX Video Meeting angeschlossen.

Teilen Sie Ihren Screen mit ConX-Video-Teilnehmern

Wenn Sie Ihre Bildschirminhalte mit den Konferenzteilnehmern teilen möchten, klicken Sie auf das Symbol Monitor und folgen den Aufforderungen, spezifisch das auszuwählen, was Sie teilen wollen.

Videokonferenzsystem ConX

 

 

 

Einmal geteilt, können alle anderen ConX-Teilnehmer den Inhalt Ihres Screens oder Ihrer Anwendung sehen.

Mit ConX können Sie sich ganz einfach face-to-face mit Ihren Ansprechpartnern verbinden und dafür problemlos Ihre bereits bestehenden Infrastrukturen und Geräte wie die Touchscreens von InFocus nutzen.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Die RealCam PTZ Kamera

Bei Technik zur Videoübertragung gibt es aktuell auf dem Markt gravierende Unterschiede. Damit Sie bei Videokonferenzen nicht auf Qualität verzichten müssen, bieten wir Ihnen die Realcam PTZ-3 an. Die brillante Bild- und Videoübertragung der PTZ Kamera kreiert Veranstaltungserlebnisse der Extraklasse.

Schwenken, Neigen, Zoomen mit der PTZ Kamera

Pan-Tilt-Zoom, zu Deutsch Schwenk-Neige-Zoom, macht die PTZ Kamera zur professionellen RealCam, die sich zu jedem beliebigen PC zufügen lässt. Die PTZ Kamera vereint eine HD Weitwinkel-Videokamera mit USB 3.0- und HDMI-Konnektivität bei niedrigem Frequenzbereich. Für Sie bedeutet die RealCam PTZ eine wertvolle Erweiterung, wenn Sie bereits ein Mondopad oder einen BigTouch von InFocus nutzen: Denn die PTZ Kamera ist kompatibel mit all diesen Geräten und kommt völlig ohne separate Aufnahmesoftware oder Treiber aus.


Ptz Kamera Real Cam
Die echte 1080p-HD-Auflösung liefert lebendige Bilder – sogar auf größerer Entfernung und schwachen Lichtverhältnissen. Die Steuerung über die mitgelieferte Fernbedienung ist ideal für die Nutzung in großen Räumen, in denen weite Distanz überbrückt aber dennoch Blickkontakt gehalten werden muss. Damit werden nicht nur eigene Applikationen von InFocus wie ConX Gruppensitzungen oder 121 Video Calling interessanter, sondern auch Skype-, Adobe Connect-, Lync- oder GoToMeeting-Anwendungen.

Da die PTZ Kamera mit einem geräuscharmen Direct-drive-Mechanismus ausgestattet ist, vollzieht sie fließende und schnelle Bewegungen. Das Schwenken, Neigen und Zoomen funktioniert über das integrierte 72,5° Weitwinkelobjektiv in einem Schwenkwinkel von -170° bis +170° sowie einem Neigungswinkel von -30° bis +90°.

PTZ Kamera minimiert Ihre Kosten und steigert Arbeitskraft

Videokonferenzen werden in einer zunehmend globalen Wirtschaft immer wichtiger. Der Vorteil: Arbeiten Sie mit Kollegen, Partnern und Kunden rund um den Globus zusammen, ohne dass teure Reisekosten und lange Reisezeiten anfallen.

PTZ Kamera Real CamUnsere Experten von InFocus arbeiten daran, die Zusammenarbeit in Meetings und Präsentationen noch effektiver zu gestalten. Einfache Übertragung von Bildern und Videos in brillanter Qualität und kinderleichte Bedienung liegen uns dabei besonders am Herzen.

Mit der PTZ Kamera haben wir einen Weg gefunden, Ihre Live-Veranstaltungen in True HD aufzuzeichnen. Ob Videokonferenz, Firmenschulungen oder Verkaufsveranstaltungen, die RealCam eignet sich dank der Qualitätsstufen von 720p, 1080i oder bis zu 1080p/60 garantiert auch für Ihre Anwendungen.  Optimale Tonqualität garantiert die effektive 2D- wie 3D-Rauschunterdrückung sowie den rauscharmen CMOS-Sensor. Ein klares Bild sichert der automatische Weißabgleich mit starken Kontrasten zwischen Objekt und Hintergrund.

Die PTZ Kamera ist DIE Erweiterung für Ihre InFocus-Geräte, wenn Sie häufig mit Videoübertragungen arbeiten. Das technische Gimmick beeindruckt mit seiner qualitativ hochwertigen Ausstattung, kinderleichter Bedienung und vielseitiger Konnektivität sowie einem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus LightCast Hub – kabellos und unkompliziert

Das Problem existiert, seit es elektrische Geräte gibt: Die gesamte Infrastruktur im Präsentationsraum muss über Kabel miteinander verbunden und konfiguriert sein. Das führt häufig zu einem unübersichtlichen Kabelsalat und defekten Geräten. InFocus hat dieses Problem erkannt und bietet mit dem LightCast Hub eine kabellose Verbindung von PCs, Tablets, Laptops und Smartphones zu Projektoren und Displays.

kabellos Projektor und touchscreen mit endgerät verbinden

Kabellose Darstellung von Bildschirminhalten

Wie schon der Wireless USB Adapter SP-WIFIUSB-2 aus unserem Hause ermöglicht auch der LightCast Hub, Daten kabellos, schnell und qualitativ einwandfrei zu übertragen. Das kompakte Gerät unterstützt dabei eine Vielzahl von Endgeräten. Unabhängig davon, ob Sie mit einem Apple-Gerät, Windows-Produkt oder einem Chrome-Gerät arbeiten. Die Bildschirminhalte lassen sich mit voller Audio-Unterstützung einfach auf das Display oder den Projektor übertragen.

Leistungsfähigere Displays mit LightCast-Technologie

Die LightCast-Technologie erweitert die Fähigkeiten Ihres Projektors oder Ihres Displays um viele leistungsstarke Funktionen:

  • Mit dem InFocus LightCast Hub können Sie die Bildschirmansichten von jedem beliebigen Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone unter Windows, Apple iOS/OSX, Android und Chrome OS ganz einfach kabellos auf Projektoren oder Displays übertragen und mit ihrem Team teilen.
  • Dank des integrierten 4 GB Speichers können Sie schon vor der Präsentation verschiedene Dokumente (z.B. pdf, doc, docx, xls, xlsx, ppt, pptx, Notes), Filme (avi, mkv, mpg, mpeg, mov, mp4, 3gp, rm, rmvb) oder Fotos (z.B. jpg, jpeg, bmp, png) auf das Display oder den Projektor übertragen und dann ganz ohne PC direkt vom integrierten Speicher aus präsentieren.
  • Eine integrierte Whiteboard-App verwandelt jedes angeschlossene Display in ein funktionsreiches, interaktives Whiteboard mit digitalen Stiften, Markern, Formen und Linien. Das ermöglicht ein einfaches Kommentieren und Bearbeiten von Präsentationen am Display und funktioniert ohne Anschluss an einen PC. Die App lässt sich per kabelloser Maus und Keyboard sowie per Touch-Funktion kinderleicht bedienen. Überraschen Sie ihr Publikum mit einem Whiteboard in beeindruckendem Großformat!

kabellos projektor und touchscreen mit endgerät verbinden

  • Notizen, die Sie während der Präsentation oder während des Meetings auf dem interaktiven Whiteboard verfassen, lassen sich speichern und direkt über den LightCast Hub versenden.
  • Gehen Sie über den im LightCast Hub integrierten Webbrowser online, greifen Sie auf Online-Lehrpläne, Filesharing-Plattformen und Internetseiten zu. Auch das funktioniert ohne angeschlossenen Rechner einfach mittels LAN oder WLAN. Sie können also ohne PC-Anschluss Präsentationen bearbeiten und auf das Internet zugreifen.
  • Um die Webbrowser- und Whiteboard-Funktionen zu nutzen, müssen Sie lediglich die jeweilige App auf Ihrem Endgerät aktivieren (Miracast für Android & Windows, Airplay für iOS/OSX für Geräte unter Chrome OS).

Der LightCast Hub verfügt über eine virtuelle Tastatur (US-Layout). Wird der Hub für Geräte ohne Touchscreen verwendet, sind eine separate Tastatur und Maus notwendig.

Mit dem LightCast Hub sind chaotischer Kabelsalat sowie Teilen und Speichern von Notizen und Dateien während einer Präsentation für Sie kein Problem mehr. Mit der cleveren, kabellosen Technologie können Sie Informationen mit Ihren Kollegen ganz einfach gemeinsam nutzen und die Teamarbeit verbessern – im Lehrsaal, Konferenzraum oder Vorstandszimmer.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Die perfekte Präsentation – Touchscreen gegen Langeweile

„Über 80 Prozent aller Präsentationen sind langweilig oder sogar einschläfernd.“

Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam jüngst das Wall Street Journal. Lediglich 3% der in Unternehmen gehaltenen Präsentationen können Zuhörer und Zuschauer begeistern, Aufmerksamkeit wecken und somit überhaupt erst zur Arbeitserleichterung beitragen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Oft steckt schlichtweg Angst vor moderner Präsentationstechnik dahinter.

Mit etwas Übung ein Kinderspiel

Präsentationen und Meetings sollen Projektziele definieren, Projektteilnehmer aufeinander abstimmen und deren Zusammenarbeit im Unternehmen verbessern. Überfüllte Folien, eine monotone Vortragsmanier sowie fehlendes Knowhow am Touchscreen machen so manche Präsentation oft schon nach kurzer Zeit zu einem Desaster.

Bevor Sie mit Ihrer Präsentation am Touchscreen überhaupt beginnen, sollten Sie sich fragen: Sind meine Folien einfach und ansprechend gestaltet? Bin ich in der Lage, möglichst frei zu sprechen? Kenne ich mich mit dem Touchscreen aus? Wenn Sie auch nur eine dieser Fragen mit einem Nein beantworten, heißt es: Übung macht den Meister!

Präsentieren am Touchscreen - die perfekte Präsentation

Hier noch ein paar generelle Präsentationstipps:

  1. Kommunizieren Sie pro Folie nur eine Botschaft. Nicht alle Menschen sind multitaskingfähig. Ist Ihr Publikum andauernd mit Lesen beschäftigt, wird Ihnen niemand mehr zuhören.
  2. Lesen Sie nicht von Ihren Folien ab und drehen Sie Ihrem Publikum niemals den Rücken zu. Halten Sie Blickkontakt und reagieren Sie auf die Rückmeldungen Ihres Publikums.
  3. Nutzen Sie Ihren Touchscreen als Möglichkeit für kurzweilige, interaktive Präsentationen. Verringern Sie Ihren Stressfaktor, indem Sie sich im Vorfeld eingehend mit der Technik befassen und mit Ihrem Touchscreen üben.

Touchscreen JTouch INF6500eAG für abwechslungsreiche Präsentationen

Unser 65-Zoll Touchscreen der JTouch Display Serie hilft Ihnen dabei, eine interessante und zugleich möglichst stressfreie Präsentation zu halten. Verbinden Sie den JTouch INF6500eAG mit Ihrem Notebook oder Ihrem PC und steuern Sie Ihren Vortrag somit direkt über den großformatigen Touchscreen. Der Vorteil: Sie können Ihr Publikum besser begeistern, da Sie Elemente und Folien während des Vortrags einfach auf dem großen Screen steuern können und nicht wie gebannt an Ihrem PC oder Notebook kleben müssen.

Touchscreen JTouch INF6500e von InFocus - die perfekte präsentation

Der kapazitive Touchscreen mit entspiegeltem Anti-Glare Display schafft ein licht- und farbstarkes Touch-Erlebnis, das sich über eine kinderleicht zu bedienende Touchscreen Technologie steuern lässt. Denn die Technik kennen Sie bereits von Ihrem iPhone: Der JTouch INF6500eAG funktioniert nach derselben mühelosen Gestensteuerung (zB. „Wischen“, „Tippen“, „“Ziehen“) wie Smartphones oder Tablets.

Ein weiteres Plus: Fügen Sie dem JTouch INF6500eAG den kabellosen InFocus LiteShow 4-Adapter hinzu, um Daten, Audio- und Video-Dateien einfach über eine WLAN-Verbindung auszutauschen. Damit sparen Sie sich den einschüchternden Kabelsalat, reduzieren Ihren Stressfaktor und beschleunigen die Präsentation.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Videokonferenz kostenlos mit nur einem Klick starten

Videokonferenzen werden immer wichtiger. Denn mehr und mehr Projektteams sind dezentral organisiert, eine Herausforderung für jedes Unternehmen. Ideen sammeln, festhalten und in Echtzeit austauschen – längst reicht die Kommunikation auf Audio-Ebene nicht mehr aus. Wir bei InFocus haben bereits im Jahr 2014 durch die Einführung der innovativen Videokonferenz-Lösung ConX das Arbeiten in Teams – auch auf großer Distanz – maßgeblich vereinfacht.

Wie funktioniert die Videokonferenz mit einem Klick?

Gehen Sie auf www.infocusconx.com und klicken Sie „FREE TRIAL“ an, um ConX kostenlos für 30 Tage zu testen. Sie wählen nun zwischen drei verschiedenen nicht verpflichtenden Abo-Varianten:Videokonferenz ConX Abovarianten InFocus

Der Test läuft nach Ende der Testphase automatisch aus. Sie werden vor Ende der Testphase benachrichtigt, um das Abo kostenpflichtig verlängern zu können. Das kostenpflichtige Abo läuft 12 Monate und wird nach dieser Laufzeit automatisch beendet.

Nach erfolgreicher Anmeldung auf www.infocusconx.com erhalten Sie Ihre individuelle Host-Pin und Gast-Pin sowie die Meeting-Raum Nummer per E-Mail. Nun können Sie beliebig Einladungen zu Videokonferenzen via E-Mail verschicken. Ihre Kollegen benötigen lediglich diese URL: http://conx.infocus.net und den Gast-Pin. So können die Teilnehmer durch Klick an der Videokonferenz teilnehmen.How to Videomeeting ConX

Um dem Meeting-Raum beitreten zu können, wird ein automatischer Download des 121 Video Dialer Meeting-Raums nach Eingabe der Zugangsdaten gestartet. Dort können Sie als Host, sowie als Gast mit der Gast-Pin und der Raum Nummer teilnehmen.

Eine Videokonferenz über ConX läuft bereits? Nutzen Sie den kostenlosen Browser-Client http://conx.infocus.net auf Ihrem Windows-PC oder Mac, geben Sie Namen und Gast-Pin ein und schalten Sie sich sofort zu jeder Besprechung dazu.

Wie die Videokonferenz-Lösung ConX den Markt aufwirbelte

Die cloud-basierte Videokonferenz-Lösung ConX wurde bei Markteinführung als kostengünstige Point-to-Point-Verbindung von den Anwendern geschätzt. Der Service von ConX lässt sich in der Standardversion für Videokonferenzen mit bis zu zwölf Teilnehmern nutzen. Und das praktisch mit jedem Endgerät. Auch mit Notebooks unter Windows, Android oder iOS, mit Tablets oder Smartphones unter iOS und Android oder aber mit dem 10-Zoll-Videotelefon MVP100 von InFocus.

Heute ist in jedem Mondopad ein SIP-Videoclient für kostenfreie Telefonate per Video und Audio installiert. Damit können Anwender Audio- und Videokonferenzen ohne Zusatzkosten nutzen und sich mit anderen Nutzern verbinden.

Die Vorteile für Nutzer? Schnelles und simples Einwählen, Kollegen und Kunden in Echtzeit sehen und mit ihnen sprechen, Meetings in High Definition. Ähnlich wie bei der klassischen Telefonkonferenz erhalten Teilnehmer der Videokonferenz eine Einwahl-Telefonnummer sowie einen Pin, der einen sicheren Zugang verspricht. Wie Sie unsere Videokonferenz-Lösung kostenlos testen, erfahren Sie in unserem Artikel.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

How to: Präsentieren am Touchscreen – Part II

Wie Sie Ihren Inhalt auf dem Touchscreen am besten präsentieren

Weltweit werden täglich etwa 30 Millionen Präsentationen gehalten. Davon gelten 90% für Zuschauer bzw. Zuhörer als langweilige und uninteressante „Zeitfresser“. Nicht selten geht deshalb wohl ein gequältes Stöhnen durch die Belegschaft einer Firma, wenn für das nächste Meeting eine Präsentation angekündigt wird. Stümperhaft gestaltete Folien mit kaum lesbaren Inhalten, unverständliche Erklärungsversuche, keine Möglichkeit des aktiven Mitgestaltens. Unvorstellbar, wieviel Zeit und damit Geld für Unternehmen damit auf dem Spiel steht. InFocus schenkt Ihnen kostbare Arbeitszeit: Wir zeigen, wie jede Präsentation mit einem Touchscreen zum Erfolg wird!

So wird jede Präsentation mit dem InFocus Touchscreen zum Erfolg!

So wird jede Präsentation mit dem InFocus Touchscreen zum Erfolg!

Touchscreen Geräte von InFocus

InFocus ist einer der Marktführer für visuelle Kommunikation. Warum? Weil unsere innovativen Lösungen, auch im Bereich Touch Display, immer wieder neue Standards setzen. Unsere Touchscreens JTouch, Mondopad und BigTouch ermöglichen Präsentationen, Videokonferenzen und Digital Signage auf höchstem Niveau.

Tipps und Tricks für eine Präsentation mit dem InFocus Touchscreen die im Gedächtnis bleibt

Tipps und Tricks für eine Präsentation die im Gedächtnis bleibt

Das Beste aus einer Zusammenarbeit herausholen durch einfache Kommunikation, Inhalte erstellen, speichern und teilen – mit einem Touchscreen-Modell von InFocus fesseln Sie Ihr Publikum! Selbst externe Mitarbeiter können bei einer Präsentation mitwirken, ob über den eigenen PC, das Tablet oder das Smartphone zugeschaltet.

 

 

Dank vieler Anschlussmöglichkeiten, wie HDMI-, VGA- und auch USB-Schnittstellen bieten die Touchscreen PC’s von InFocus eine vielseitige Konnektivität. Egal, ob die interaktiven Mondopad Touch PCs in Full-HD und mit integriertem Windows Rechner sowie einer Collaboration-Suite, die Full-HD BigTouch-Geräte mit integriertem Windows 8 Rechner oder die Full-HD JTouch-Serie für interaktives Digital Signage mit präziser Touchscreen Technologie – InFocus macht Präsentationen zum beliebten Must-Do auf den To-Do-Listen.

Damit Ihre Präsentation am Touchscreen zum Erfolg wird, sollten Sie folgendes beachten:

  • Kein Fehlstart: Vergessen Sie einschläfernde Einleitungssätze wie „Heute halte ich eine Präsentation zum Thema xy.“ Fesseln Sie Ihre Kollegen von Beginn an durch einen spannenden Einstieg ins Thema.
  • Frei sprechen statt ablesen: Wer eine vorformulierte Präsentation Wort für Wort abliest, muss mit einer geringen Aufmerksamkeit der Zuhörer rechnen. Das monotone Vortragen wirkt einschläfernd und unterbindet oft das Freisetzen eigener Gedanken.
  • Die Körpersprache nicht vergessen. Kommunikation funktioniert auf mehreren Ebenen, die Körpersprache macht etwa 55% der Wirkung aus. Schöpfen Sie dieses Potential voll aus.
  • Schriftgröße beachten: Nicht nur mit überladenen Folien, sondern auch an einer zu klein gewählten Schrift könnte Ihre Präsentation scheitern. Oft kann das Publikum den Text auf dem Touch Display zwar sehen, aber nicht lesen. Gerade bei kleineren Touch Displays ist dies ein wichtiger Punkt, der zu beachten gilt.
  • Mit dem Rücken zum Touchscreen: Ihr Vortrag wird zum Erfolg, wenn die Zuhörer Ihnen gebannt an den Lippen hängen. Positionieren Sie sich deshalb mit dem Rücken zum Touchscreen.
  • Aktiver Präsentationsstil: Was gemeinsam erarbeitet wird, bleibt im Gedächtnis. Nützen Sie die Möglichkeit des Annotierens direkt während der Präsentation und senden Sie dem Publikum noch während der Veranstaltung die Inhalte im geeigneten Format zu.
  • Multimediale Inhalte lockern auf: Das Publikum wird durch Videos wieder aufmerksamer. Es tut sich etwas. Wer den Inhalt seines Vortrages mit einem Video veranschaulicht, wird merken, wie schnell er wieder im Mittelpunkt steht und das Interesse für seine Präsentation steigt.
Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

How to: Präsentieren am Touchscreen – Part I

Wie Sie den Touch Display richtig bedienen

Klicken mit der Maus, tippen mit der Tastatur. So sind wir es seit Jahrzehnten gewöhnt. Die neue Generation von Computern, Smartphones oder Displays setzt auf den Touchscreen als Bedienelement. Doch Touchscreen ist nicht gleich Touchscreen. Es gibt verschiedene Arten und Funktionsweisen von Touch Displays, die sich individuell bedienen lassen. Was gilt es bei der Nutzung eines Touchscreens mit dem Finger zu beachten? Wo lauern Bedienungsfehler? Wie funktioniert die Anwendung mit einem Stift?

Das kapazitive Touch Display

Kapazitiver Touchscreen - wie funktionieren Sie?

Kapazitive Touch Displays – wie funktionieren Sie?

Kapazitive Touchscreens ermitteln die Position der Berührung durch die Veränderung eines elektrischen Feldes. Elektroden in den Ecken des Touch Displays erzeugen ein schwaches elektrisches Feld. Berührt mindestens ein Finger das Touchscreen, so wird ein Teil der Ladung des Feldes abgeleitet. Dadurch verändert sich das elektrische Feld. Diese Veränderung wird gemessen und die genaue Position des Fingers auf diese Weise bestimmt. Die meisten Geräte von InFocus arbeiten mit dieser Technik, die Berührungen noch exakter überträgt, als resistive Touchscreens.

Touchscreens bieten Vorteile bei der Anwendung

Texte erstellen und verschieben, Bilder bearbeiten und Videos abspielen, das alles lässt sich mit einem Touchscreen einfacher handhaben, als an einem gewöhnlichen PC. Denn die Computermaus und die Tastatur funktionieren nur auf dem Schreibtisch richtig gut. Nutzer von Touchscreens sparen damit Fläche am Arbeitsplatz und zusätzliche Hardware-Kosten.

Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig -einfach und komfortabel mit dem Touchscreen von InFocus

Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig -einfach und komfortabel

Egal, ob Mondopad, BigTouch oder JTouch, unsere Displays verfügen alle über Touchscreen Displays. Anwendungen wie das Hinzufügen, Aufrufen oder Entfernen von Dokumenten haben wir für die Bedienung per Berührung optimiert. Die Produkte von InFocus arbeiten mit den bekannten Multitouch-Gesten, wie Antippen, Rotieren, Zusammenziehen, Wischen, Zoomen und Drehen per Fingerzeig oder Stylus-Stift. Damit fällt die Bedienung besonders leicht und Sie erhalten eine Übersicht aller Programmfenster ähnlich der Mission Control Ansicht. So können User bequem zwischen verschiedenen Programmen navigieren.

 

 

Unsere Tipps für die einfache Bedienung:

  • Testen Sie jeden Touchscreen, bevor Sie ihn in einer Präsentation verwenden.
  • Üben Sie: Klick, Doppelklick, Wischen. Wer seinen Touch Display kennt, verringert den Stressfaktor.
  • Für manche Anwendungen reicht die Bedienung mit dem Finger nicht aus. Verwenden Sie einen Stylus Stift als zusätzliches Bedienelement.
  • Arbeiten Sie intuitiv. Die Interaktion mit Ihren Inhalten gelingt bei den InFocus-Geräten kinderleicht und instinktiv.
Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus präsentiert neue 85-Zoll Modelle

Extragroße Touch-Displays mit 4K Auflösung

Die neuen 85-Zoll Displays der Mondopad-, BigTouch– und JTouch-Serie bringen die beeindruckende 4K Auflösung ins Büro, den Schulungsraum oder das Klassenzimmer. Inhalte licht- und farbstark präsentieren, Anmerkungen erstellen, Content-Sharing und mit anderen Teilnehmern zusammenarbeiten – die großen 85-Zoll Displays machen es möglich. Wir stellen Ihnen die Neuheiten vor.

Ultra High Definition ist längst nicht nur ins private Wohnzimmer eingezogen, sondern mit den neuen 85-Zoll-Displays auch ins Büro, ins Klassenzimmer oder in einen Konferenzraum. Denn mit 4K Auflösung liefern die Bildschirme gestochen scharfe Bilder. Die hochauflösenden Touch-Displays verfügen über mehr als 8 Millionen Bildpunkte. Auf 3840 x 2160 Pixel wirken Bilder und Videos glasklar, bei Präsentationsgeräten in der 85-Zoll Variante nahezu real. Überall dort, wo in Brainstormings oder Vorträgen kreative Ideen entwickelt werden oder Wissen vermittelt wird, unterstützen Sie die neuen 85-Zoll Displays von InFocus.

Das extragroße Mondopad

Das 85 Zoll große Mondopad Ultra mit 4K Auflösung von InFocus für Content-Sharing und visuelle Kommunikation

Das 85 Zoll große Mondopad Ultra mit 4K Auflösung von InFocus

Dieser extragroße Touch-PC mit 85 Zoll und 4K Auflösung ist alles, was man für die visuelle Präsentation, Erfassung und Content-Sharing benötigt. Denn das 85-Zoll große All-in-One-Gerät Mondopad Ultra vereint Windows-PC, Videokonferenztechnologie und Whiteboarding in einem einzigen riesigen Touchscreen-PC. Die 4K Auflösung des entspiegelten Großformat-Displays ermöglicht in Kombination mit der integrierten, leicht zu bedienenden InFocus Collaboration Softwaresuite effiziente Zusammenarbeit. Entwickeln, erfassen und teilen Sie Ideen in Face-to-face-Teamarbeit und gestalten Sie Präsentationen besonders ansprechend.

Das BigTouch in Big Size

Touch-Erlebnis in 4K Auflösung ausgestattet mit Windows 10 Pro für optimales Content-Sharing

Touch-Erlebnis in 4K Auflösung ausgestattet mit Windows 10 Pro

Im neuen InFocus BigTouch mit 85-Zoll verbindet sich die spielend einfache Bedienung eines Tablets mit der Produktivität eines PCs. Der große Touch-Display mit 4K Auflösung ist mit Windows 10 Pro ausgestattet und schafft so die optimale Voraussetzung für Collaboration, Präsentieren und Content-Sharing. Zusätzlich lässt er sich mit der optionalen BigNote-Software sogar in ein funktionales Whiteboard verwandeln. Im Großformat blicken Sie auf hochauflösende Darstellungen von Dokumenten, die sich intuitiv  bearbeiten lassen.

Das JTouch in XXL

Ein 85 Zoll großes 4K-Touch-Display mit entspiegeltem Gorilla Glass™ für Content-Sharing

Ein 85 Zoll großes 4K-Touch-Display mit entspiegeltem Gorilla Glass™

Mit dem 85-Zoll großen 4K-Touchscreen-Display der JTouch-Serie lässt sich jedes Publikum überzeugen. Dank zahlreicher Schnittstellen können Sie Content-Sharing von vielen verschiedenen Endgeräten und Quellformaten auf dem JTouch betreiben. Darüber hinaus sorgt die zusätzliche USB Touch-Feedback-Schnittstelle dafür, dass sich jedes Endgerät per Touch über das Display bedienen lässt. Unabhängig von den Lichtverhältnissen genießen Sie eine gestochen scharfe und interaktive Präsentation. Selbst in großen, hellen Räumen überzeugen Bilder, Texte und Videos dank starker Helligkeit, Farbbrillanz und hoher Bildschärfe. Die clevere Kombination aus interaktivem Touch-Erlebnis und großem 85-Zoll Display sorgt für Präsentationen die im Gedächtnis bleiben.

Das Fazit

Was all die verschiedenen Produkte der Mondopad-, BigTouch- und JTouch-Serie gemeinsam haben, ist die Möglichkeit der visuellen Präsentation und Kommunikation, sowie Content-Sharing auf höchstem Niveau. Die Touch-Displays eignen sich nicht nur für dynamische Präsentationen, sondern auch für Collaboration in Konferenzräumen und Büros auf der ganzen Welt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Elektronische Whiteboards für`s Aha-Erlebnis

Kaum ein Referent kommt heute ohne digitale Präsentationen aus. Die althergebrachten, weißen Tafeln haben längst würdige Nachfolger gefunden – die elektronischen Whiteboards. Die Rede ist von interaktiven Computer-Display-Einheiten, den Whiteboards. Diese ermöglichen es unter anderem Präsentationen in Echtzeit zu bearbeiten. Ebenfalls ist es möglich Notizen einzufügen, diese abzuspeichern und aus dem Whiteboard heraus direkt zu verschicken. Wie die Lösungen im Einzelnen aussehen und wo die Unterschiede liegen, zeigen wir Ihnen nachfolgend:

Die Mondopad-Serie

InFocus Mondpad-Serie - elektronische Whiteboards

InFocus Mondpad-Serie

Ob Videokonferenz, Präsentationen oder Darstellung von Dateien, Grafiken und Videos – die interaktiven Touch PCs der Mondopad Serie sind absolute Allrounder. Mit den Bildschirmgrößen 57, 65, 70 und 85 Zoll sind sie für verschiedenste Einsatzorte geeignet. Neben Windows Rechner, Collaboration Software, Soundbar und Kamera ist in den Geräten die Whiteboard Software bereits integriert. Ein kompletter Satz an digitalen Schreib- und Zeichenstiften, Markern, Auto-Formen, Linien und Farben ermöglicht übersichtliches Annotieren. Solch ein All-in-One-Gerät ist deshalb DER Präsentationsbildschirm. Mit gestochen scharfer Full-HD-Auflösung, kapazitiver Touch-Technologie und entspiegelnder AntiGlare-Ausstattung ist alles vorhanden.

Die BigTouch-Serie

InFocus-BIGTOUCH-SERIES elektronische Whiteboards

InFocus BigTouch-Serie

Ähnlich ist es auch bei der BigTouch-Serie: Mit der passenden Whiteboard Software können
auch sie zum elektronischen Whiteboard umfunktioniert werden. Die Whiteboard Software BigNote lässt sich einfach auf einem Windows-Notebook installieren. In der App finden Sie ebenfalls diverse Stifte, Marker, Formen und Linien in vielen Farben. Der volle Whiteboard-Funktionsumfang durch BigNote wird mit nur einem Klick gestartet.

Die JTouch-Serie

InFocus JTouch-Serie elektronische Whiteboards

InFocus JTouch-Serie

Die JTouch-Serie für interaktives Digital Signage von InFocus überzeugt mit präziser Touchscreen-Technologie. Im 40, 65, 70 oder 80 Zoll Format sind diese erhältlich. Die extrem licht- und farbstarken LCD-Touch-Displays ermöglichen eine scharfe Visualisierung von Präsentationen unabhängig von den Lichtverhältnissen. Die JTouch-Displays verfügen nicht über einen integrierten Windows Rechner. Sie lassen sich aber mit jeglichem Endgerät über USB, HDMI oder mit dem optionalen LiteCast Key (INA-LCKEY2) kabellos über Bluetooth verbinden. Das Display wird dadurch zu einer Touch-Oberfläche des PCs und ist damit für den Einsatz in Konferenzen oder im Klassenzimmer gemacht. Einige Produkte der Serie wie der JTouch INF7002WB oder der INF4030 können mit der integrierten Whiteboard-Funktion punkten. Andere JTouch-Modelle können mit der Whiteboard Software zum digitalen Whiteboard aufgerüstet werden.

Die Gemeinsamkeiten

Was sowohl die Mondopads – die standardisiert mit einer Whiteboard Software ausgestattet sind –, die JTouch-Geräte – die sich mehrheitlich mit Whiteboard-Modul nachrüsten lassen – und die BigTouch-Produkte – die dank BigNote-App zum Whiteboard werden – gemeinsam haben, sind die guten Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte. Die Verbindungsmöglichkeiten der Displays sind vielfältig. Ermöglicht wird die großformatige Wiedergabe von Bildschirminhalten eines jeden angeschlossenen PCs, Notebooks, Smartphones oder Tablets.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus Touch Display mit Awards ausgezeichnet

Das Touch Display Mondopad Ultra INF7023 von InFocus war der große Abräumer auf der diesjährigen Integrated Systems Europe (ISE) im Februar in Amsterdam. Auf der ISE werden in jedem Jahr die besten Produkte im Bereich professionelle AV Systemintegration sowie elektronische Integration in Geschäfts- und Wohngebäuden prämiert. Unser Touch Screen Display hatte es der Jury 2017 besonders angetan…

Mondopad Ultra INF7023 ist herausragendes Touch Display

Die ISE in Amsterdam war auch in diesem Jahr eine Messe der Rekorde. Auf einer Fläche von etwa 3.000 m² zeigten 1.192 Aussteller ihre neuesten Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen zu den Themen intelligente Gebäudetechnik, Commercial Solutions und Unified Communication war geboten. Zahlreiche Schulungen und Trainings rundeten das Angebot der ISE Messe Amsterdam ab. Mit dabei war InFocus und präsentierte stolz das Mondopad Ultra INF7023. Mit einem Zuwachs von 12 Prozent strömten dieses Jahr 73.500 Besucher in die Messehallen und nahmen dabei auch unser neues Touch Display genau unter die Lupe: Als All-In-One-Lösung für visuelle Präsentation sowie das Erfassen und den Austausch von Ideen konnte das Mondopad Ultra INF7023 nicht nur das Publikum überzeugen!

Gleich zwei Awards sprach die Jury dem Touch Display INF7023 zu und ehrte es damit als neues, herausragendes Produkt. Prämiert wurde zum einen die technologische Innovation des Mondopad Ultra mit dem Top New Technology (TNT) Award – und zwar als spannende Entwicklung im Bereich vernetzte Audio-, 4K-Video- und Collaboration-Lösung.

Einer der Top New Technology Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023.

Top New Technology Award der ISE 2017. Quelle: http://www.cepro.com/article/top_new_technology_tnt_awards_ise_2017#

Und die „Best of Show“ Auszeichnung von AV Technology erhielt unser Touch Display, da es seinen Nutzern intuitive Bedienung verspricht und zuverlässig arbeitet.

Einer der Best of Show Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023

Best of Show Award der ISE 2017. Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/av-technology-recognizes-ise-2017-best-of-show-winners/125795

Fazit: Unter den großformatigen und hochauflösenden Displays zählt das Touch Screen Display INF7023 von InFocus zu den Besten seiner Klasse. Es liefert gestochen scharfe Projektionen und ist eine professionelle Lösung für vielseitige Anwendungsbereiche.

Wie unser Touch Screen Display INF7023 überzeugt hat

Das Mondopad INF7023 bietet alles, was man für müheloses Präsentieren diverser Inhalte benötigt. Anmerkungen erstellen, Ideen austauschen oder mit anderen Teilnehmern – ob vor Ort oder auf der ganzen Welt verstreut – zusammenarbeiten: Face-to-Face-Teamarbeit ist möglich, ganz egal, wo sich die einzelnen Teammitglieder befinden. Das Ergebnis ist eine effiziente Zusammenarbeit ohne zusätzlichen Zeitaufwand und Reisekosten. Dank des kapazitiven Multipoint-Touch-PCs mit 70 Zoll und 4K-Auflösung erhalten InFocus-Nutzer eine hochwertige All-In-One-Collaboration-Lösung. Sämtliche nützliche Funktionen haben wir in nur einem einzelnen Gerät, zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis gebündelt. Für 15.334 Euro inklusive MwSt. können Endkunden das ausgezeichnete Touch Display ihr Eigen nennen.

INF7023 Touch Screen Display wird mit Windows 10 ausgeliefert, was größtmögliche Kompatibilität verspricht. Integriert sind neben der herausragenden Videokonferenztechnologie ein digitales, interaktives Whiteboard und eine leicht bedienbare Kommentarfunktion. Ideen sammeln und notieren wird so während einer Präsentation zum Kinderspiel. Alle Inhalte lassen sich auch über Tablets oder Smartphones teilen, ansehen und steuern. Somit arbeiten alle Team-Mitglieder stets einheitlich mit den aktuellen Daten – egal welches Endgerät sie gerade nutzen. Da das INF7023 Touch Display über DisplayPort 1.2, drei HDMI, sieben USB, zwei Ethernet, VGA, Component und RS232 Anschlüsse verfügt, integriert es sich problemlos in bestehende Systeme. Kein Wunder also, dass unser Mondopad Ultra auch die Experten auf der ISE 2017 überzeugt hat.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin