Elektronische Whiteboards für`s Aha-Erlebnis

Kaum ein Referent kommt heute ohne digitale Präsentationen aus. Die althergebrachten, weißen Tafeln haben längst würdige Nachfolger gefunden – die elektronischen Whiteboards. Die Rede ist von interaktiven Computer-Display-Einheiten, den Whiteboards. Diese ermöglichen es unter anderem Präsentationen in Echtzeit zu bearbeiten. Ebenfalls ist es möglich Notizen einzufügen, diese abzuspeichern und aus dem Whiteboard heraus direkt zu verschicken. Wie die Lösungen im Einzelnen aussehen und wo die Unterschiede liegen, zeigen wir Ihnen nachfolgend:

Die Mondopad-Serie

InFocus Mondpad-Serie - elektronische Whiteboards

InFocus Mondpad-Serie

Ob Videokonferenz, Präsentationen oder Darstellung von Dateien, Grafiken und Videos – die interaktiven Touch PCs der Mondopad Serie sind absolute Allrounder. Mit den Bildschirmgrößen 57, 65, 70 und 85 Zoll sind sie für verschiedenste Einsatzorte geeignet. Neben Windows Rechner, Collaboration Software, Soundbar und Kamera ist in den Geräten die Whiteboard Software bereits integriert. Ein kompletter Satz an digitalen Schreib- und Zeichenstiften, Markern, Auto-Formen, Linien und Farben ermöglicht übersichtliches Annotieren. Solch ein All-in-One-Gerät ist deshalb DER Präsentationsbildschirm. Mit gestochen scharfer Full-HD-Auflösung, kapazitiver Touch-Technologie und entspiegelnder AntiGlare-Ausstattung ist alles vorhanden.

Die BigTouch-Serie

InFocus-BIGTOUCH-SERIES elektronische Whiteboards

InFocus BigTouch-Serie

Ähnlich ist es auch bei der BigTouch-Serie: Mit der passenden Whiteboard Software können
auch sie zum elektronischen Whiteboard umfunktioniert werden. Die Whiteboard Software BigNote lässt sich einfach auf einem Windows-Notebook installieren. In der App finden Sie ebenfalls diverse Stifte, Marker, Formen und Linien in vielen Farben. Der volle Whiteboard-Funktionsumfang durch BigNote wird mit nur einem Klick gestartet.

Die JTouch-Serie

InFocus JTouch-Serie elektronische Whiteboards

InFocus JTouch-Serie

Die JTouch-Serie für interaktives Digital Signage von InFocus überzeugt mit präziser Touchscreen-Technologie. Im 40, 65, 70 oder 80 Zoll Format sind diese erhältlich. Die extrem licht- und farbstarken LCD-Touch-Displays ermöglichen eine scharfe Visualisierung von Präsentationen unabhängig von den Lichtverhältnissen. Die JTouch-Displays verfügen nicht über einen integrierten Windows Rechner. Sie lassen sich aber mit jeglichem Endgerät über USB, HDMI oder mit dem optionalen LiteCast Key (INA-LCKEY2) kabellos über Bluetooth verbinden. Das Display wird dadurch zu einer Touch-Oberfläche des PCs und ist damit für den Einsatz in Konferenzen oder im Klassenzimmer gemacht. Einige Produkte der Serie wie der JTouch INF7002WB oder der INF4030 können mit der integrierten Whiteboard-Funktion punkten. Andere JTouch-Modelle können mit der Whiteboard Software zum digitalen Whiteboard aufgerüstet werden.

Die Gemeinsamkeiten

Was sowohl die Mondopads – die standardisiert mit einer Whiteboard Software ausgestattet sind –, die JTouch-Geräte – die sich mehrheitlich mit Whiteboard-Modul nachrüsten lassen – und die BigTouch-Produkte – die dank BigNote-App zum Whiteboard werden – gemeinsam haben, sind die guten Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte. Die Verbindungsmöglichkeiten der Displays sind vielfältig. Ermöglicht wird die großformatige Wiedergabe von Bildschirminhalten eines jeden angeschlossenen PCs, Notebooks, Smartphones oder Tablets.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

InFocus Touch Display mit Awards ausgezeichnet

Das Touch Display Mondopad Ultra INF7023 von InFocus war der große Abräumer auf der diesjährigen Integrated Systems Europe (ISE) im Februar in Amsterdam. Auf der ISE werden in jedem Jahr die besten Produkte im Bereich professionelle AV Systemintegration sowie elektronische Integration in Geschäfts- und Wohngebäuden prämiert. Unser Touch Screen Display hatte es der Jury 2017 besonders angetan…

Mondopad Ultra INF7023 ist herausragendes Touch Display

Die ISE in Amsterdam war auch in diesem Jahr eine Messe der Rekorde. Auf einer Fläche von etwa 3.000 m² zeigten 1.192 Aussteller ihre neuesten Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit informativen Vorträgen zu den Themen intelligente Gebäudetechnik, Commercial Solutions und Unified Communication war geboten. Zahlreiche Schulungen und Trainings rundeten das Angebot der ISE Messe Amsterdam ab. Mit dabei war InFocus und präsentierte stolz das Mondopad Ultra INF7023. Mit einem Zuwachs von 12 Prozent strömten dieses Jahr 73.500 Besucher in die Messehallen und nahmen dabei auch unser neues Touch Display genau unter die Lupe: Als All-In-One-Lösung für visuelle Präsentation sowie das Erfassen und den Austausch von Ideen konnte das Mondopad Ultra INF7023 nicht nur das Publikum überzeugen!

Gleich zwei Awards sprach die Jury dem Touch Display INF7023 zu und ehrte es damit als neues, herausragendes Produkt. Prämiert wurde zum einen die technologische Innovation des Mondopad Ultra mit dem Top New Technology (TNT) Award – und zwar als spannende Entwicklung im Bereich vernetzte Audio-, 4K-Video- und Collaboration-Lösung.

Einer der Top New Technology Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023.

Top New Technology Award der ISE 2017. Quelle: http://www.cepro.com/article/top_new_technology_tnt_awards_ise_2017#

Und die „Best of Show“ Auszeichnung von AV Technology erhielt unser Touch Display, da es seinen Nutzern intuitive Bedienung verspricht und zuverlässig arbeitet.

Einer der Best of Show Awards der ISE 2017 geht an unser Touch Display Mondopad INF7023

Best of Show Award der ISE 2017. Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/av-technology-recognizes-ise-2017-best-of-show-winners/125795

Fazit: Unter den großformatigen und hochauflösenden Displays zählt das Touch Screen Display INF7023 von InFocus zu den Besten seiner Klasse. Es liefert gestochen scharfe Projektionen und ist eine professionelle Lösung für vielseitige Anwendungsbereiche.

Wie unser Touch Screen Display INF7023 überzeugt hat

Das Mondopad INF7023 bietet alles, was man für müheloses Präsentieren diverser Inhalte benötigt. Anmerkungen erstellen, Ideen austauschen oder mit anderen Teilnehmern – ob vor Ort oder auf der ganzen Welt verstreut – zusammenarbeiten: Face-to-Face-Teamarbeit ist möglich, ganz egal, wo sich die einzelnen Teammitglieder befinden. Das Ergebnis ist eine effiziente Zusammenarbeit ohne zusätzlichen Zeitaufwand und Reisekosten. Dank des kapazitiven Multipoint-Touch-PCs mit 70 Zoll und 4K-Auflösung erhalten InFocus-Nutzer eine hochwertige All-In-One-Collaboration-Lösung. Sämtliche nützliche Funktionen haben wir in nur einem einzelnen Gerät, zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis gebündelt. Für 15.334 Euro inklusive MwSt. können Endkunden das ausgezeichnete Touch Display ihr Eigen nennen.

INF7023 Touch Screen Display wird mit Windows 10 ausgeliefert, was größtmögliche Kompatibilität verspricht. Integriert sind neben der herausragenden Videokonferenztechnologie ein digitales, interaktives Whiteboard und eine leicht bedienbare Kommentarfunktion. Ideen sammeln und notieren wird so während einer Präsentation zum Kinderspiel. Alle Inhalte lassen sich auch über Tablets oder Smartphones teilen, ansehen und steuern. Somit arbeiten alle Team-Mitglieder stets einheitlich mit den aktuellen Daten – egal welches Endgerät sie gerade nutzen. Da das INF7023 Touch Display über DisplayPort 1.2, drei HDMI, sieben USB, zwei Ethernet, VGA, Component und RS232 Anschlüsse verfügt, integriert es sich problemlos in bestehende Systeme. Kein Wunder also, dass unser Mondopad Ultra auch die Experten auf der ISE 2017 überzeugt hat.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Praxistest: Das Mondopad im Einsatz an der Portland State Universität

Auf der Suche nach einer für diesen Zweck geeigneten Touchscreen Kollaborations-Lösung für ihre Studenten, Forscher und andere Interessensgemeinschaften testete die Portland State Universität die Mondopads von InFocus. Vor vier Jahren schaffte InFocus mit der Entwicklung des Mondopads eine Lösung zur großformatigen Visualisierung von Daten und Bildern, die außerdem Einzel- und Gruppenarbeit sowie Videokonferenzen in einem einzigen Gerät vereint. Das hat positive Auswirkungen auf Forschung und Lehre: Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung über lokale Universitätsgrenzen hinaus. Die staatliche Universität von Portland nennt den Arbeitsraum, der mit den Mondopads ausgestattet ist, nicht umsonst ihr „Theater der Entscheidungen“.

Theater der Entscheidungen

Arbeitsraum „Theater der Entscheidungen“ der Portland State Universität Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/pushing-the-boundaries-of-visualization-based-collaboration-inside-psus-decision-theater/125838

Ziele und Wünsche der staatlichen Universität von Portland an die Kollaborationslösung

Die Portland State Universität hat sich zum Ziel gesetzt, die Verzahnung von Forschung und Lehre voranzutreiben. Die engere Zusammenarbeit von Forschung und Behörden ermöglicht es, durch die großformatige Datenvisualisierung wiederkehrende Muster zu erkennen und Prognosen für zukünftige Ereignisse zu stellen. Diese Ergebnisse sind in Bereichen wie der Vorhersage und Prävention von Umweltkatastrophen einsetzbar.

An der Hochschule für Stadt- und öffentliche Angelegenheiten beschreibt der Forschungsdirektor die Ausgangssituation: „Ursprünglich sollten verschiedene Interessensgruppen lediglich eine mehrteilige Videowand nutzen können, um miteinander zu kooperieren“. Dazu wurden bereits einzelne Displaylösungen installiert und getestet, denn „wir haben festgestellt, dass die einzelnen Displays unserem gesamten Forschungsbereich neue Perspektiven eröffnen.“ Um den Wunsch nach einem Kooperationsraum umzusetzen, vertraute die staatliche Universität von Portland schließlich auf die Mondopads von InFocus. Man strebte nach einem Raum mit Möglichkeiten zur großen Visualisierung, mit leistungsstarken Computern, robusten Videokonferenzfunktionen und einer kollaborativen, modularen Umgebung.

Die Mondopads überzeugten durch ihr Komplettangebot aus Touchscreen, Großformatbildschirm und Videokonferenz-Lösung. „Wir haben sie an verschiedenen Orten auf dem Campus integriert und profitieren nun von der Fähigkeit, dass die Mondopads Menschen verschiedener Bereiche zusammenbringen.“ Für den Bereich Waldbrandvorhersage und -prävention heißt das etwa, dass eine Gemeinschaftsressource geschaffen wurde, die von vielen regionalen Akteuren wie Ersthelfern genutzt werden kann, um Brandgefahren vorherzusagen und möglichst schnell zu reagieren.

Realisierung der Wünsche durch die Integration der Mondopads

Unter dem Namen „Theater der Entscheidungen“ entstand ein Arbeitsraum, der nach dem Vorbild ähnlicher Räume an der Arizona State Universität und der Universität von Chicago angelegt ist. Dank der Mondopads erwartet die Nutzer hier ein immersives Multimedia-Erlebnis, das die unabhängige Arbeit des Einzelnen ebenso fördert wie die Zusammenarbeit in Gruppen – und das sowohl innerhalb der Universitätsmauern als auch darüber hinaus. Mit den großformatigen Touchscreen-PCs gestaltet sich das Arbeiten kinderleicht: Ideen in Echtzeit einsehen, notieren und speichern, externe Projektmitarbeiter integrieren sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten sorgen für eine individuelle Nutzung und ein interaktives Touchscreen-Erlebnis.

Theater der Entscheidungen

Touchscreens von InFocus Quelle: http://www.avnetwork.com/avtechnology/pushing-the-boundaries-of-visualization-based-collaboration-inside-psus-decision-theater/125838

Die technische Umsetzung im Detail: Sieben Mondopads in einem Raum

Die ursprüngliche Idee einer Multi-Panel-Video-Wand bereitete dem Team des technischen Dienstes an der Universität schon vor Projektbeginn Kopfzerbrechen. Ihre Sorge war es, dass solch eine Videoleinwand nicht ausreichend Flexibilität und Modularität bereithalte, um Einzelpersonen und Gruppen gleichermaßen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Da man aber bereits vor Jahren einige Touchscreen-Displays in verschiedenen Lehrräumen erfolgreich integriert hatte, war man zuversichtlich.

Die Lösung kam von InFocus in Form einer modularen, kollaborativen Umgebung: dem Mondopad. Eine großräumige 360-Grad-Ansicht diverser Daten und Bilder ist mit ihm ebenso möglich, wie das Arbeiten an kleinen Einheiten oder kleinen Datensätzen. Die Portland State Universität gestaltete mit der Produktlinie Mondopad eine aktive Lernumgebung. Touchscreen-Oberfläche, Kamerafunktion und leistungsstarke Lautsprecher der InFocus Displaylösung überzeugen auch dank der Kompatibilität mit bereits verwendeter Software auf Seiten der Universität.

Die Vorderseite des Arbeitsraums „Theater der Entscheidungen“ ist mit drei 80-Zoll-Mondopads gefliest, die in der Lage sind, wahlweise mehrere kleine Bilder oder ein Riesenbild anzuzeigen. Auf den verbliebenen drei Wänden installierte das Team des technischen Dienstes vier 70-Zoll-Mondopads, um Gruppenarbeit zu unterstützen. Das finale Ergebnis ist ein Hochleistungs- und Mehrzweckraum, der Forschern und Community-Mitgliedern das Visualisieren von Daten, die Zusammenarbeit mit Teams innerhalb und außerhalb des Campus sowie Einzelarbeit auf unkomplizierte Weise ermöglicht.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

MondoCenter – nicht nur ein Videokonferenzsystem sondern eine ganzheitliche Collaborations-Lösung

Es klingt wie im Märchen: Der PC muss nicht ersetzt oder aufwändig umgerüstet werden, um sich per Videocall mit Kollegen, Kunden oder Geschäftspartnern zu beraten. Stattdessen genügen wenige Handgriffe, um jedes beliebige Anzeigegerät videokonferenzfähig zu machen. Ideen lassen sich visuell darstellen, erfassen und mit anwesenden Personen und Menschen in aller Welt austauschen. Mit dem neuen MondoCenter wird aus dem einfachen Display ein vollwertiges Mondopad – das Collaboration-Tool und Videokonferenzsystem der Zukunft.

Das MondoCenter macht aus Ihrem Display ein Videokonferenzsystem

Wer das MondoCenter nutzt, macht seinen Projektor oder ein anderes Anzeigegerät zum hochwertigen Videokonferenzsystem, das keine Wünsche offen lässt. Das System bringt einen Intel Core i7-Prozessor sowie Windows 10 Pro mit sich. Eine Vollversion von Microsoft Office ist zudem bereits vorinstalliert. Für Sie bedeutet das: Sie können sofort loslegen! MondoCenter unterstützt Displays mit 1080p- und 4K-Auflösung als Einzel- oder Doppel-Monitor. Damit Sie die Videokonferenztechnologie vollumfänglich nutzen können, sind zusätzlich nur eine Webcam und ein Mikrofon mit Lautsprecher nötig. Das MondoCenter unterstützt Bluetooth 4.0 und lässt sich damit ganz einfach mobil mit den unterschiedlichen Anzeigegeräten wie Projektoren oder Displays verbinden. Darüber hinaus ist es auch für die Installation im Rack geeignet.

Videokonferenzsystem MondoCentre3

Doch wie funktioniert das, ganz ohne aufwändige Aufrüstungen oder schwierige Installationen? Basierend auf Branchenstandards von Intel und Microsoft eignet sich das Videokonferenzsystem MondoCenter für alle gängigen IT-Umgebungen und optimiert in Kombination mit einem Anzeigegerät die Art und Weise, wie Menschen interagieren, zusammenarbeiten und Informationen austauschen. Schaffen Sie eine erweiterbare, einfach zu bedienende und kosteneffiziente Collaboration-Lösung für Ihren Konferenzsaal. Mit diesem Videokonferenzsystem wird interaktives, sicheres Arbeiten an verschiedensten Standorten zum Standard, egal wann, wo oder mit wem.

Vollintegrierte Konferenzlösung für Ihr Display – das InFocus MondoCentre3

Ein vollwertiges Videokonferenzsystem für Videoverbindungen in aller Welt

Mit dem Videokonferenzsystem MondoCenter3 gehören zeit- und kostenintensive Geschäftsreisen der Vergangenheit an. In Kombination mit dem InFocus 121-Videotelefonieservice bringen wir Sie mit Menschen auf der ganzen Welt zusammen. Von jedem Ort aus können Sie mit anderen Personen zusammenarbeiten und Inhalte austauschen. Wenn Ihr Unternehmen bereits über ein anderes Videokonferenzsystem verfügt, können Sie dessen Desktop-Client einfach auf dem Mondocenter installieren.

Für eine reibungslose Zusammenarbeit mit führenden Cloud-, Client- und SIP-Videokonferenzlösungen lässt sich das MondoCenter einfach als SIP-Endpunkt zum jeweiligen Videokonferenzserver oder -dienst hinzufügen, und ist mit allen gängigen Videokonferenzplattformen wie Polycom, LifeSize und Cisco nutzen. Über die integrierte WLAN-Schnittstelle lässt sich eine sichere Verbindung des Videokonferenzsystems MondoCenter mit Ihrem Netzwerk aufbauen, sodass jeder autorisierte Benutzer in Ihrem Netzwerk einfach und sicher Dokumente sowie Bilder oder Videos per PC, Tablet oder Smartphone mit dem Mondocenter austauschen, anzeigen und auch bearbeiten kann. Die WLAN-Schnittstelle dient zudem als drahtloser Zugangspunkt für Gäste im Raum, die dadurch ebenfalls problemlos Dokumente auf das Mondocenter übertragen können.

Ideen austauschen und interaktiv zusammenarbeiten über das Videokonferenzsystem von InFocus

Wenn Sie InFocus kennen, dann wissen Sie, dass wir immer das Beste aus unseren Produkten und Anwendungen herausholen. Deshalb kann das MondoCenter weitaus mehr als Videotelefonie und Dateien anzeigen. Das vollwertige Videokonferenzsystem verfügt zusätzlich über Whiteboard- und Kommentar-Apps, die das Brainstorming sowie das Erfassen und den Austausch von Ideen zum Kinderspiel machen. Mit einem kompletten Satz Schreib- und Zeichnungstools, Markern, Formen und Linien lassen sich Ideen im Handumdrehen anschaulich fixieren. Zeichnungen und Notizen auf dem Whiteboard können nicht nur erfasst, sondern auch gespeichert und direkt vom Videokonferenzsystem aus per E-Mail an die Meeting-Teilnehmer verschickt werden. Die intuitive Ordnerstruktur des MondoCenters ist so übersichtlich gestaltet, dass die Teilnehmer den Austausch von Dokumenten und Bildmaterial während eines Meetings nebenbei erledigen können. Im laufenden Vortrag können sie ganz leicht auf alle Dokumente zugreifen, mit denen sie täglich arbeiten.

Rüsten Sie Ihre Displays und Geräte mit dem Collaboration- und Videokonferenzsystem MondoCenter von InFocus auf und heben Sie die Qualität der Zusammenarbeit innerhalb Ihres Unternehmens damit auf eine völlig neue Ebene.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Visuelle Kommunikation – Die Verbindung der Zukunft

Unsere Techniklösungen ermöglichen eine effiziente Zusammenarbeit in Echtzeit. Die Arbeit in Unternehmen wird dadurch visueller, schneller, schlichtweg besser. Darüber haben wir mehrfach berichtet. Doch wie hilfreich sind unsere Lösungs-Angebote wirklich? Wer nutzt unsere Hardware und Software bereits? Viele Millionen Menschen profitieren tagtäglich – sowohl direkt als auch indirekt – von unseren Produkten, die visuelle Kommunikation ermöglichen und perfektionieren. Bestimmt auch Sie persönlich! Glauben Sie nicht? Wir zeigen es Ihnen…

InFocus Produkte für die visuelle Kommunikation im Weißen Haus

Wer glaubt, dass einzig Unternehmen – egal, ob kleine und mittelständische Firmen oder große Konzerne – dank InFocus zuverlässig um den gesamten Globus kommunizieren, der irrt. Denn nicht in der Wirtschaft nutzen Unternehmer und Mitarbeiter unsere Produkte zur visuellen Kommunikation.

Visuelle Kommunikation mit InFocus

Hätten Sie gedacht, dass InFocus auch im Militär-Sektor die Nummer Eins ist unter den Anbietern von Display-Prozessoren? Zu unseren Kunden zählt sogar die US-Armee! Und auch private Sicherheitsfirmen sowie das Management von öffentlichen Einrichtungen greifen für ihre Systeme zur Echtzeit-Überwachung oder Bedrohungsanalyse auf unsere Soft- und Hardware zurück. Für einige der weltweit größten Städte, Flughäfen, Seehäfen und öffentlichen Verkehrsnetze übernimmt Technik von InFocus das Live-Verkehrsmanagement inklusive Routing und Kontrolle.

Darüber hinaus leisten auch weltweit führende Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen ihre Netzwerküberwachung mit unseren Technikwundern und können so dank einem effektiven Prozess-Management schnell reagieren und mögliche Dienstausfälle vermeiden. Sogar viele der weltweit größten Banken, Börsen und Finanzinstitute wickeln ihre Geschäftsprozesse über IT Produkte von InFocus ab. Und nicht einmal das höchste Machtzentrum der USA – das Weiße Haus in Washington D.C. – kommt ohne Technik von InFocus aus.

Canvas ermöglicht visuelle Kommunikation der Extraklasse

canvas mobil
Die Aufgabe ist immer dieselbe: Ob Unternehmen in der Wirtschaft oder politische Institution, es gitl die Aufgaben  weltweit zu managen. Eine Matrix von Informationen umgibt die Konzerne und Gesellschaften. Nur mit Live-Video und Anwendungsbildschirmen können sie den gemeinsamen Zugriff sowie die Nutzung von Daten und eine Zusammenarbeit in Echtzeit leisten. Visuelle Kommunikation ist hier der Schlüssel für das optimale Management. Für eine gelungene  Zusammenarbeit müssen alle Aufgabenfelder für das komplette Team zugänglich sein, von überall aus und zu jeder Zeit. Alle Informationen müssen daher auch auf dem persönlichen Endgerät der Mitarbeiter jederzeit mobil einsehbar,  abrufbar, bearbeitbar und teilbar sein.

All diesen Anforderungen wird die InFocus-Lösung Canvas gerecht:

  • Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden überall und jederzeit
  • Zusammenarbeit in Echtzeit
  • Zusammenarbeit auf jedem PC, Tablet oder Smartphone, denn Canvas läuft nicht nur auf Windows sondern auch mit iOS und Android und nutzt WiFi und 3G/4G LTE
  • Gemeinschaftliches Notieren von Ideen auf einem Whiteboard mit integriertem Text- oder Sprach-Chat
  • Informationen einsehen, bearbeiten und teilen
  • Kompatibel zu Microsoft Lync über SIP
  • Neu bei Canvas 5.0: Anwendungen überall verwalten mit den erweiterten Funktionen der webbasierten Mimic Touch Software; dem leistungsstarken ControlPoint für das Display-Wandmanagement; einfache Anwahl von Streaming-Quellen zum Teilen; einfaches Notizen machen bei Live-Videos uvm.

Wir statten Canvas mit all den hilfreichen Funktionen aus, weil wir fest davon überzeugt sind, dass nur eine erfolgreiche Kommunikation erfolgreiches Arbeiten ermöglicht.

Video zu Canvas in englischer Sprache

Visuelle Kommunikation auf Höchstniveau dank Catalyst

Mit dem InFocus Videowand-Prozessor Catalyst lässt sich auf jedem Display die weltweit höchstauflösende Videowand kreieren – , in4K-Auflösung!. Der leistungsstarke Catalyst 4K-Prozessor liefert knackige Bilder mit hohen Bildraten, und zwar auf Videowänden bestehend aus einem einzigen Panel bis hin zu Hunderten von Displays. Das hebt visuelle Kommunikation auf ein neues Level. Dank des Intel E5 Six-Core Prozessors und sechs leistungsstarken Hochgeschwindigkeits-Steckplätzen erzielen Anwender schnellere Grafiken, Echtzeitbildraten und eine bessere Gesamtsystemleistung.

Das Arbeiten gestaltet sich mit Catalyst flexibel wie nie:

  • Video- und Datenfenster an eine beliebige Stelle auf der Displaywand ziehen
  • Mit Quellenzusammenstellung einen 360-Grad-Blick auf Vorgänge bekommen
  • Situation-, benutzer- oder tageszeitenabhängige Layouts abrufen und speichern

Der Catalyst unterstützt bei Projekten jeder Größe.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Die InFocus Academy – Ein ganz besonderes Service-Angebot

Mit Schlagworten wie „bessere Meetings in besserer Qualität“, „Zusammenarbeit leicht gemacht“ oder „effektive Lösungen für Videokonferenzen“ zeigen wir unseren Kunden, was mithilfe der InFocus-Geräte möglich ist.

Damit auch wirklich jeder – selbst ohne technisches Verständnis – von unseren Projektoren und Touchscreen-Lösungen profitieren kann, haben wir die InFocus Academy ins Leben gerufen.

Wobei InFocus Sie unterstützen kann

InFocus hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Zusammenarbeit in unterschiedlichsten Bereichen zu vereinfachen.

Egal, ob Meetings rund um den Globus, Vortragsreihen an der Universität oder effektives Lernen in der Schule: Mit den Produkten von InFocus fesseln Sie Ihr Publikum, verbessern die Kommunikation und sparen jede Menge Zeit. Unsere Projektoren  gibt es in allen Größen und Leistungsklassen.

InFocus Projektoren

Wir bieten eine große Auswahl an Projektoren

Sie eignen sich nicht nur für den professionellen Einsatz, auch für den Heimgebrauch haben wir preiswerte, hochwertige Projektoren im Angebot, die aus einem einfachen Fernsehabend ein echtes Heimkinoerlebnis machen. Interaktiv, Full-HD, oder 3D – den Einsatzbereichen sind keine Grenzen gesetzt, denn unsere Projektoren decken wirklich jeden Bedarf ab.

Die Auswahl reicht dabei von kleinen handlichen und mobilen Projektoren bis hin zu leistungsstarken Profi-Beamern für große Events.

Unsere innovativen Touchscreen-Lösungen wiederum ermöglichen interaktive Zusammenarbeit auf höchstem Niveau: Daten laden, im Team bearbeiten, speichern und teilen – und das alles in Echtzeit. Mit unseren Display-Lösungen in den Größen von 57 bis 80 Zoll sowie einer großen Auswahl an integrierter Hard- und Software eine modular aufbaubare, innovative Komplettlösung für Video-Konferenzen, Präsentationen und Collaboration zur Verfügung.

Die InFocus Touch Display Serie bietet für jeden eine Lösung.

Die InFocus Touch Display Serie bietet für jeden eine Lösung.

Fragen zu den InFocus Produkten? Die InFocus Academy kennt die Antworten

Doch wie nutzt man all die hilfreichen Funktionen der InFocus-Produkte, um eine Präsentation, die Zusammenarbeit mit den Kollegen oder den gemeinsamen Fußballabend zu einem echten Event zu machen? Wie bediene ich einen Touch-Display? Welcher Beamer ist mit meinem PC kompatibel? Wie funktionieren die Video-Meetings? Welche Neuheiten gibt es bei den mobilen Geräten?

Seit Januar 2017 hält InFocus für seine Kunden ein ganz besonderes Service-Angebot bereit. Mit der sogenannten „InFocus Academy“ bieten wir unseren Nutzern eine Website die sämtliche Informationen und alles Wissenswerte zu unseren Produkten bündelt: Entdecken Sie in der Produktbibliothek die aktuellsten Geräte, Zubehör und Softwarelösungen.

Lassen Sie sich von Experten in die neuesten Produkte einführen und lernen Sie, wie Sie Beamer oder Touchscreen- Lösungen am besten bedienen.

Was Sie in der InFocus Academy erwartet

Wer die InFocus Academy nutzen möchte, kann sich direkt online anmelden und ganz einfach per Klick auf die informativen Angebote zugreifen.

Wir empfehlen nicht nur unseren Usern das Stöbern auf unserer Website – auch Händler und Vertriebsteams können sich hier jede Menge Profi-Tipps und -Tricks holen.

In unserer umfassenden Produktbibliothek erfahren Sie alles über bestehende und kommende Produkte und erhalten sofortigen Zugriff auf Produktvideos sowie auf Tipps zur Fehlerbehebung. Dabei lässt sich das Wissen über die einzelnen Produkte von InFocus nicht nur erlesen, sondern die Academy hält darüber hinaus auch anschauliche kurze Trainingsvideos parat – ganz gleich, ob Sie unsere Video-Collaboration-Lösungen und Projektoren erst seit Kurzem nutzen oder sich zum echten Profi in Sachen interaktiven Displays wie dem Mondopad ausbilden lassen wollen.

Suchen Sie einfach online nach den Themen, die Sie interessieren, sehen Sie sich die knackig-kurzen Info-Videos an und lernen Sie, wie Sie Ihre InFocus-Produkte noch besser einsetzen können. Das Beste: Jeden Monat warten neue Videos auf Sie.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Wir laden euch ein zur Integrated Systems Europe 2017

Es ist so weit: Vom 07. bis zum 10. Februar öffnet die Integrated Systems Europe endlich wieder ihre Tore. Europas größte Messe für visuelle Kommunikation ist internationaler Treffpunkt für AV-Experten und lockt jedes Jahr viele Zehntausende Besucher auf das Amsterdamer Messegelände.

Mehr als 1.000 Aussteller stehen bereits in den Startlöchern. D.h. ihr könnt euch jetzt schon auf jede Menge technische Inspirationen freuen und moderne Innovationen bestaunen. Natürlich sind auch wir von InFocus schon startklar, euch in Halle 2 am Stand A52 unsere vielen brandneuen Produkte zu präsentieren. Dazu zählen sowohl umfangreiche News bei den interaktiven Displays, als auch leistungsstarke Visualisierungslösungen für Videoconferencing und Collaboration sowie topaktuelle 3D(?)-, Nahdistanz(?)- und LED(?)-Projektoren.

Daneben habt ihr die Möglichkeit, euch durch Vorträge und Trainings detailliert über brandaktuelle und professionelle AV-Systemintegration sowie Unified Communication zu informieren: Erlebt die Medien- und Konferenztechnik der Zukunft hautnah und lernt Hands-on, wie sie sich im Business erfolgreich integrieren und einsetzen lässt.

Ein abwechslungs- und umfangreiches Rahmenprogramm rundet euren Messe-Besuch ab.

 

Das Beste: Wir laden euch zur Messe ein, und ihr bezahlt nicht mal einen Cent!

InFocus Stand bei der ISE2017 in Amsterdamm

Wir sehen uns in Amsterdam bei der ISE 2017

Kostenlos zur ISE 2017 mit unserem Invitation-Code

Mit dem Invitation-Code, den ihr von uns erhaltet, könnt ihr euch kostenlos für einen Besuch auf der ISE 2017 in Amsterdam registrieren.

Normalerweise kostet der Eintritt 150 Euro, mit unserem Invitation-Code könnt ihr an dieser Messe der Superlative gratis teilnehmen.

Dafür geht ihr einfach auf die Seite www.iseurope.org und gebt unseren Invitation-Code in dem dafür vorgesehenen Feld ein.

Wir sehen uns auf der ISE 2017

InFocus Stand auf der Messe ISE 2017 in Amsterdam

Wir freuen uns schon auf euren Besuch an unserem Stand (A52 in Halle 2) und darauf, euch in inspirierender Atmosphäre die vielen cleveren Features unserer neuesten Produkte zu erklären und zu demonstrieren.

Wir sehen uns in Amsterdam!

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Große InFocus Promotion: Projektor kaufen und LightCast-Key für kabelloses Präsentieren geschenkt bekommen

Jetzt nur für kurze Zeit: Noch bis zum 31. März 2017 bekommt Ihr beim Kauf eines Projektors der Serie IN2120x (Modelle: IN2124x, IN2126x und IN2128HDx) einen LightCast Key kostenfrei dazu!

Mit dem praktischen Key könnt Ihr Bildschirminhalte von jedem beliebigen Endgerät kabellos auf den Projektor übertragen und mobil präsentieren!

Achtung: Auch wenn sich der Großteil unserer Fachhändler an der Aktion beteiligt, fragt bitte vor dem Kauf nach, ob der LightCast-Key auch wirklich kostenfrei mit ausgeliefert wird.

LightCast-Key

Welche Vorteile bringt Euch LightCast?

Mit der innovativen LightCast-Funktion wird jede Präsentation, jedes Teamwork-Meeting und Content-Sharing noch effizienter und einfacher. Dank des LightCast-Keys könnt Ihr Bildschirminhalte von jedem beliebigen Tablet, Laptop oder Mobiltelefon unter Android, Windows, Chrome OS und Apple iOS/OSX kabellos auf Euren Projektor übertragen.

Daneben punktet LightCast mit einer integrierten Whiteboard-App samt umfangreichem Set an digitalen Stiften, Markern, Formen, Linien und Farben.

Das heißt, Ihr könnt auf der Projektionsfläche ganz einfach und interaktiv Notizen erfassen, freigeben und per Mail verschicken. Das erhöht die Effektivität von Meetings enorm, da jedes Teammitglied zu jeder Zeit über die aktuellen Daten verfügt.

Mit dem integrierten 4-GB-Speicher könnt Ihr zudem auch schon im Vorfeld der Präsentation verschiedene Dokumente, Filme oder Fotos auf den Projektor übertragen und dann ganz ohne PC direkt vom integrierten Speicher aus präsentieren.

Außerdem ermöglicht LightCast auch den Zugriff auf das Internet – dank eines eingebauten Webbrowsers. Websites oder Online-Dokumente, -Videos und -Fotos lassen sich so problemlos anzeigen. Und das Beste: das alles funktioniert ganz ohne die Installation von Zusatz-Software!

Effiziente Zusammenarbeiten mit dem LightCast-Key von InFocus

Für jeden Einsatzbereich das richtige Modell: LightCast-fähige Projektoren von InFocus

Generell sind alle interaktiven Projektoren von InFocus LightCast-kompatibel. Ihr habt die Wahl zwischen ultraportablen Projektoren der IN1110 Serie, den High-Connectivity Netzwerkprojektoren der IN2120x Serie sowie den großen Venue-HD-Projektoren der IN5148 Serie.

Verbunden mit dem optional erhältlichen LightCastKey ermöglichen sie die Verwendung von vielen neuen Funktionen für spannende, lebendige Präsentationen.

Und wer schnell ist, bekommt den Free LightCast-Key zum IN2124x, IN2126x und IN2128HDx noch bis Ende März 2017 beim Kauf eines Projektors der IN2120x Serie kostenfrei dazu (nur bei teilnehmenden Fachhändlern).

Video zum LightCast in Englischer Sprache

Wer noch bis zum 31. März 2017 von der kostenlosen LightCast Key profitieren möchte, kann sich in diesem Video einen Eindruck von den coolen Features des LightCast machen
Mit LightCast Teamwork-Meeting und Content-Sharing noch effizienter und einfacher machen:

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Do It Yourself – die eigene Heimkino Leinwand bauen wie ein Profihandwerker

20160712_infocus_slider_sp1080_480x150_de-2

Heimkino Fans schrecken oft vor dem Kauf des benötigten technischen Equipments zurück, da die Kosten für ein hochwertiges System sehr hoch sein können. Sprich: egal, ob geschenkt oder selbst gekauft – oft fehlt dem Kino-Fan die passende Leinwand zum neuen Heimkino Beamer. Für Hobby-Handwerker haben wir deshalb den ultimativen Tipp: Baut Euch Eure Leinwand doch einfach selbst! Die ruhigen und meist freien Tage nach Neujahr sind der ideale Zeitpunkt für das Unternehmen Eigenbau.

Vorbereitungen und Werkzeug für den Bau der Leinwand

Für den Leinwandbau benötigt Ihr:

  • fünf Holzleisten
  • mehrere Holzschrauben
  • sechs kleine Winkel
  • einen Tacker mit ausreichend Klammern
  • sowie ein Stück Segeltuch-Stoff oder ein Molton-Tuch in den Maßen 200×150 cm.

Daraus zimmert Ihr Euch eine erstklassige Leinwand mit den Abmessungen 180×110 cm, was dem Format von 16:9 entspricht.

Fertigen und Bespannen des Rahmens

Aus vier Leisten wird als erstes der Außenrahmen gefertigt. Die fünfte Leiste stabilisiert die Mitte, und die kleinen Holzschrauben sowie Winkel sichern die Konstruktion.

Im zweiten Schritt braucht es für die Leinwand natürlich den passenden Stoff. Während handelsüblicher Segeltuch-Stoff manchmal den Blick auf die Holzleisten preisgibt – was beim Filmschauen natürlich unerwünscht ist – garantiert das feste Molton-Tuch blickdichten Filmgenuss. Beim Bespannen des Rahmens geht Ihr wie folgt vor: Tackert den Stoff zunächst auf einer Längsseite fest, spannt ihn dann in Richtung der gegenüberliegenden Seite und befestigt ihn schließlich dort. Auf diese Weise verfahrt Ihr anschließend auch mit den beiden kürzeren Seiten. Die Ecken sollten zum Schluss bearbeitet werden, da diese besonders präzise befestigt sein müssen.

beamerleinwand_sktup

Profi-Tipp – der richtige Stoff macht den Unterschied!

Damit Eure Leinwand ein möglichst professionelles Kino-Feeling ausstrahlt, empfiehlt es sich möglichst lichtundurchlässige, matte Stoffe zu verwenden. Ideal geeignet sind  Varianten in der Farbe „stoffweiß“. Dann heißt es jetzt – auf die Plätze, fertig und zwischen den Jahren das eigene Heimkino gestalten. Ins neue Jahr startet Ihr dann ganz entspannt mit gemütlichen Filmabenden zuhause auf der Couch.  Am Besten selbstverständlich mit unserem Heimkino Beamer SP1080 – Viel Spaß

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin