Schlagwort-Archiv: Whiteboard

InFocus sprengt die lokalen Fesseln des digitalen Whiteboards mit ConX Whiteboard

Wie jedes Jahr präsentierte sich InFocus auch dieses Jahr, auf der InfoComm in Orlando, USA. Die InfoComm ist die größte pro-AV Messe in Nordamerika mit über 1000 Ausstellern aus 110 Ländern. Sie ist ein Muss für jeden Besucher der sich in den Themenbereichen Unified Communications und Collaboration sowie Digitale Bildschirme, Video und Kontrollsysteme zu Hause fühlt.

Infocomm2017

InFocus zeigte dieses Jahr wieder viel Einsatz, und präsentierte das ConX Whiteboard. Dabei handelt es sich um ein interaktives Whiteboard, welches von allen ConX Cloud Teilnehmern gemeinsam genutzt werden kann. Einzige Bedingung ist noch, dass man sich von einem Mondopad in den ConX Raum eingewählt haben muss, und zwar egal von wo und aus welchem Netzwerk. Diejenigen die sich nicht von einem Mondopad eingewählt haben, können das Whiteboard sehen, aber noch nicht interaktiv daran mitgestalten. Diese Funktion ist als nächster Schritt bei ConX Whiteboard geplant.

Zusammenarbeit in Echtzeit überall, jederzeit und auf praktisch jedem Gerät

Mit ConX Cloud können Teams jetzt bequemer und flexibler zusammenarbeiten als je zuvor. Es ist ideal für kleine Team-Besprechungen, aber auch für groß angelegte unternehmensweite Konferenzen oder Besprechungen. Die ConX Virtuelle Konferenzraumlösung bietet vieles, was zur Vernetzung und Kollaboration von Menschen, Ideen und Informationen notwendig ist. Ein wichtiger Aspekt ist, dass ConX die Freiheit und Flexibilität für eine aktive Teilnahme an virtuellen Konferenzen ermöglicht, ganz unabhängig davon, welches Endgerät oder Betriebssystem benutzt wird.

Die ConX Cloud virtuelle Besprechungsraumlösung Videokonferenzsystemvon InFocus bietet auch eine problemlose, integrierte Zusammenarbeit mit Geräten und Konferenzlösungen anderer Hersteller. InFocus legt viel Wert auf die Funktionalität mit anderen Systemen, denn so ist die reale Welt dort draußen – vielseitig.

ConX Cloud – Teamarbeit in Echtzeit

ConX Cloud ermöglicht zuverlässige Videokonferenzen und leistungsstarke Teamarbeit von praktisch jedem beliebigen Standort aus – in Echtzeit. Die Cloud zeigt nicht nur die einseitige Präsentation von Daten in einer Besprechung an, sondern verteilt die gemeinsame Arbeit in alle Richtungen, so dass alle Teilnehmer einander und die Information gleichzeitig sehen können.

Die Konnektivität und die Kommunikationsplattformen bei ConX Cloud sind wesentliche Vorteile, da das Videokonferenzsystem mit SIP, H.323 und Skype for Business interoperabel ist. Die Videokonferenzteilnehmer können so in Echtzeit präsentieren, kommentieren, erstellen, bearbeiten, teilen, speichern und versenden – und das über eine Reihe von Endpunkten und Diensten auf InFocus und anderen bestehenden Geräten. Dies ist eine enge Entsprechung einer realen Konferenz.

ConX Whiteboard und Mondopad

ConX Cloud bietet die Möglichkeit sich zu verbinden, und zwar von vielen verschiedenen Endgeräten, jedoch eine der vielseitigsten Endgeräte ist das Mondopad. Die Teams sind in der Lage, jegliche Arten an Content, ob Video, Dokumente oder Audio, mit allen anderen Anwesenden und extern verbundenen Personen zu teilen. Das Mondopad unterstützt jetzt die neue ConX Whiteboard Funktion. Jeder ConX Konferenzteilnehmer, der ein Mondopad verwendet, egal von welchem Standort er im virtuellen Konferenzraum zugeschaltet ist, kann jetzt auf dem gleichen Whiteboard arbeiten wie alle anderen ConX Teilnehmer. Das heißt er kann Bereiche hervorheben, Text oder Grafiken hinzufügen, verändern oder einfach nur Annotationen verwenden. Der Whiteboardinhalt wird in der Cloud gespeichert und kann anschließend and alle Teilnehmer bequem verteilt werden.

touch display

Das Mondpad bietet alle Funktionen, die in herkömmlichen Konferenzräumen normalerweise mehrere Geräte erfordern. Ein großes Touch Display, ein HD Videokonferenzsystem, ein interaktives Whiteboard, einen 1080p oder 4K-Bildschirm, eine Audiokonferenzanlage und einen leistungsstarken Windows PC. Mit der ConX Whiteboard-Funktion ist es allen Teammitgliedern möglich, auf dem gleichen Whiteboard zu arbeiten. Präsentieren Sie mit der intuitiven Oberfläche, fügen Sie Anmerkungen ein und speichern Sie Dokumente um diese ins Netzwerk weiterzuleiten. Eine hochwertige Kamera und ein Lautsprecher vervollständigen das Gesamtpaket.

Das Mondopad ist durch die Verbindung mit dem ConX Whiteboard ein herausragendes Teamarbeitssystem, das Menschen, Geräte und Informationen unmittelbar nach der Inbetriebnahme problemlos und zuverlässig miteinander vernetzt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Weiterentwicklung im Klassenzimmer durch digitale Whiteboards

So wie Schüler verschiedene Phasen ihrer Erziehung durchlaufen, verändert sich auch die Form der Lehrräume. Grundschüler haben bunte Bücherregale und Lesebereiche während die Mittelstufe mit Laptops und Whiteboards arbeitet. Die Lehrmittel im Klassenzimmer passen sich an die Alters- und Lernbedürfnisse an, so muss die Technik ihrer Altersgruppe ebenfalls gerecht werden.

Die Technik im Klassenzimmer muss interoperabel sein, wenn die Schüler sich weiterentwickeln. Dies ist wichtig um die Bedürfnisse in den verschiedenen Phasen des Lernens zu erfüllen und sicherzustellen, dass die Klassenzimmer-Technologie eine würdige Investition des engen Schulbudgets ist.

Whiteboard und Wireless Adapter

InFocus J-Touch INF6502WBAG und INLITESHOW4

Das InFocus JTouch INF6502WBAG 65’’ schafft in Verbindung mit dem INLITESHOW4 Adapter eine interaktive Arbeitsatmosphäre für einfaches und drahtloses Lernen.

„Es lohnt es sich, Schülern Zeit, Raum und Tools zu geben, mit denen sie sich vernetzen, etwas gestalten und zusammenarbeiten können. Mit LiteShow 4 haben sie ein Tool, mit dem diese drei Dinge möglich sind.“
–Nick P., Lehrer an einer High School

Die Schüler können sich nach einer gestellten Aufgabe des Lehrers mit dem LiteShow4 verbinden um ihre Lösungen der Klasse vorzustellen. Dazu reicht es den LiteShow4 USB Stick anzuschließen. Es sind keine speziellen Administratorrechte oder extra Software notwendig.

Um die Lösungen miteinander zu vergleichen und das Bestmöglichste Ergebnis zusammen mit den Schülern zu erarbeiten ist es durch die Moderator- und QuadView-Funktionen möglich, von bis zu 4 angeschlossenen Computern gleichzeitig auf dem Whiteboard zu präsentieren. Dabei ist es möglich mulitmediale Inhalte wie Video und Audio Dateien auf das Whiteboard zu übertragen und diese abspielen zu lassen.

Ein weiteres Problem stellt meistens die Kompatibilität mit den verschiedenen Endgeräten dar. Der Wireless Adapter ist kompatibel mit fast allen Endgeräten. Betriebssysteme wie Windows 10, 8 und 7 sowie Mac laufen auf dem Whiteboard und dem InLiteShow 4 Adapter problemlos. Über die MirrorOP App können sich Lehrer und Schüler sogar über ihre eigenen mobilen Geräte wie iOS und Android zuschalten.

Teure Ausrüstung ist im Schulbereich praktisch undenkbar, da die meisten Schulen nicht das Budget aufbringen können, um alle paar Jahre neue Systeme zu kaufen. InFocus kommt dem Bildungsbereich mit einem attraktiven Preis für das Whiteboard und dem Wireless Adapter entgegen, und macht es somit auch für Schulen möglich ihren Schülern die bestmögliche Lernatmosphäre zu stellen.

Klassenräume müssen wachsen und sich entwickeln – ebenfalls wie deren Schüler. Durch die neusten Technologien wird es den Schülern möglich gemacht, effektiv und vor allem gemeinsam ihre Ziele zu erreichen.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

JTouch DigiEasel 40″ – die papierfreie Patentlösung für eine interaktive Ideenentwicklung

Gute Nachrichten für alle Büro-Kreativen! Mit der Einführung des JTouch DigiEasel können vollgekritzelte, ausladende Flipcharts, verschmierte Whiteboards und überquellende Papierkörbe in Besprechungsecken und kleinen Konferenzräumen endgültig der Vergangenheit angehören. Vorbei die Zeiten der verzweifelten Suche nach unbenutzten Papierbögen und funktionsfähigen Markern, wenn Sie ‘mal eben eine kurze Strategiebesprechung mit Ihrem Team abhalten wollen. Vorbei auch die Zeiten des langatmigen Aufzeichnens der Eckpunkte, die Sie bei Ihren Meetings für alle sichtbar schriftlich festhalten wollen.

whiteboard

JTouch DigiEasel von InFocus

Der neue geniale digitale Bürohelfer aus der InFocus-Werkstatt mit integriertem Whiteboard und 40-Zoll Touch Display bringt nicht nur Ordnung in Ihren Besprechungsbereich, sondern auch in kreative Entstehungsprozesse, denn das JTouch DigiEasel ermöglicht ein papierloses interaktives Brainstorming und lädt zum unmittelbaren Visualisieren Ihrer Ideen in kristallklarer Bild- und Farbqualität ein. Dabei kann jeder einzelne Schritt für später gespeichert und auf diese Weise sichergestellt werden, dass stets alle relevanten Informationen erhalten bleiben.

Bei der Arbeit mit diesem kapazitiven Touch Display spielt es keine Rolle, ob Sie die Inhalte Ihrer mobilen Geräte mit Ihren Kollegen darauf teilen oder Ihre Geistesblitze direkt auf das großzügig bemessene Whiteboard  bringen wollen, denn seit September 2015 gibt es dieses Geräts in zwei Ausführungen: als reguläres DigiEasel (INF4030) und als DigiEasel mit LightCast (INF4032).

Beide Modelle haben folgende Gemeinsamkeiten:

  • ein 40-Zoll Touch Display mit einem nativen Bildformat von 16:9
  • eine Bildschirmauflösung von 1080 Pixel (1920 x 1080)
  • ein 16-Punkt Multi-Touch Display, das bis zu 16 Touch-Interaktionen auf einmal ermöglicht und keine Kalibrierung erfordert
  • ein eingebautes digitales High-Tech Whiteboard mit hocheffizienter Software und einer Vielfalt an Farben, Formen und Bildern
  • die Möglichkeit der Verwendung im Hoch- und Querformat
  • einfache Anschlussmöglichkeiten für Ihr Notebook via HDMI (4 Anschlüsse), VGA und USB (insgesamt 5 USB-Ports vom Typ A und B rund um das Gerät)
  • einen Touch-Stift mit Ablage
  • zwei 10-Watt-Stereolautsprecher
  • ein Gewicht von 20 kg und eine Abmessung von 973 x 714 x 114 mm

Das DigiEasel mit LightCast-Technologie bietet zusätzlich dazu noch die Möglichkeit, die Inhalte von Android, Windows, Apple iOS und OSX Geräten drahtlos auf dem JTouch Display auszugeben. Damit liegt das DigiEasel gegenüber herkömmlichen Whiteboards und Flipcharts natürlich weit vorne.  Außerdem können Sie damit über den integrierten Webbrowser auch im Internet surfen und sich über LAN oder WiFi mit Ihrem Unternehmensnetzwerk verbinden.

Einfacher, effizienter, umweltfreundlicher und platzsparender als mit dem JTouch DigiEasel kann Teamwork kaum noch werden. Auch Ihr Unternehmen könnte davon profitieren und einen nachhaltigen Trend im Bereich der papierlosen digitalen Visualisierungstechnik setzen. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich von dem durchaus erschwinglichen Preis für dieses intelligente Gerät nicht nur überraschen, sondern auch überzeugen!

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin

Mondopad 1.8 – Public Preview des Software-Updates und eigener SIP-Service für Nutzer

InFocus setzt mit dem revolutionären Upgrade des Mondopad 1.8 einen Meilenstein. Mit dem Upgrade erhalten Anwender nicht nur automatisch eine eigene SIP (Session Initiated Protocol)-Adresse, die über die Telefon und Videokonferenz-Plattform www.InFocus.net abgerufen werden kann. Alle Nutzer des Mondopad haben zudem die Möglichkeit sich in einer Public Preview ein Bild der neuen Collaboration-Software des Mondopad 1.8 zu machen.

Alle Mondopad-Nutzer, die das Update testen wollen, bekommen automatisch eine eigene SIP- und Mailadresse zugeteilt, mittels derer sie ein Jahr lang über www.infocus.net Zugriff auf Email- und Videokonferenz-Services haben. Dank der konsequenten Weiterentwicklung seines Produkt- und Serviceangebotes kann InFocus nun eine komplette Lösung für Unternehmen anbieten, die eine der wichtigsten Punkte in der Verfolgung der firmeneigenen Collaboration-Strategie darstellt. Die Verbindungen zwischen Mondopads, PCs, Tablets und anderen Geräten und somit die Kommunikation in Unternehmen erfährt mit der Integration der InFocus.net-Plattform eine völlig neue Qualität.

Neben der Whiteboard-Session ist die Videokonferenz eine wichtige Form der Zusammenarbeit, die vom Mondopad unterstützt wird. Dies geschah bislang auf Basis des H.323-Standards, der in erster Linie für die Sprach- und Videokommunikation in paketvermittelten LANs entwickelt wurde, aber auch im Internet eingesetzt werden kann. H.323 ist ein 1996 von der International Telecommunication Union (ITU) festgelegter Standard, der sich in der Praxis etabliert hat und breite Unterstützung erfährt. In den letzten Jahren erfährt jedoch SIP immer mehr Verbreitung, das Session Initiation Protocol, das von der Internet Engineering Taskforce (IETC) als Standard vorgeschlagen wurde und das in zunehmendem Maße von großen Unternehmen unterstützt und verwendet wird. SIP zeichnet sich dadurch aus, dass es im Hinblick auf das Internet entwickelt wurde und vom Format her an HTTP angelehnt ist. SIP ist grundsätzlich für den Verbindungsaufbau in herkömmlichen Telefonnetzen geeignet und kann auch für den Aufbau von anderen Verbindungen, beispielsweise für Computerspiele, genutzt werden.

Das Software-Update ist aber noch mit einer Reihe von weiteren neuen Features verknüpft. Unter Anderem ist das Mondopad ab sofort optional mit Windows 8 lieferbar. Neu ist auch die Bedienbarkeit des Touchscreens über Multitouch- und Multipoint-Features, mit mehreren Fingern und von mehreren Personen gleichzeitig. Es können nicht mehr nur jpg-Dateien, sondern auch PDF-Dokumente weitergegeben und abgelegt werden. Außerdem können Inhalte wie Links oder Notizen als Video-Anmerkungen eingefügt werden. Das Upgrade auf die aktuelle Software-Version ist ganz einfach per Download möglich, den entsprechenden Link erhalten Mondopad-Nutzer nach Registrierung auf der Seite http://collaborate.infocus.com/mondopad_preview/

Registrieren auch Sie sich für die kostenlose Preview und nützen Sie Ihr Mondopad noch effizienter mit automatischem SIP-Service und vielem mehr. Nach Abschluss Ihrer Registrierung erhalten Sie einen Download-Link auf die Mondopad1.8-Software zugeschickt.

Inhalt teilen auf: Facebooktwittergoogle_pluslinkedin